Zwei Mörsergranaten nahe Sharons Grab detoniert

Nach dem Begräbnis des früheren israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon haben militante Palästinenser aus dem nahegelegenen Gazastreifen zwei Mörsergranaten abgefeuert.

haben militante Palästinenser aus dem nahegelegenen Gazastreifen zwei Mörsergranaten abgefeuert.

Ein israelischer Polizeisprecher bestätigte, die Geschosse seien in der Nähe der Grenzstadt Sderot eingeschlagen. Es gebe weder Sachschaden noch Verletzte.

Israel plant "vorerst" keine Gegenschläge

Sharons Schaffarm, auf der er im Beisein internationaler Gäste beigesetzt wurde, liegt in der Nähe von Sderot. 2007 war eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete auf der Farm eingeschlagen. Die israelische Raketenabwehr war vor dem Begräbnis in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden.

Laut dem Internetportal "Ynet" plant die israelische Armee "vorerst" keine Gegenschläge.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen