Zweites Spiel in Folge ohne Sieg für Hütters Frankfurt

Gegen Wolfsburg kommt die Elf von Trainer Adi Hütter nicht über ein Remis hinaus. Zu Beginn der Partie kommt es zu einer kuriosen Fan-Aktion.
Adi Hütter muss mit seiner Mannschaft den nächsten Dämpfer im Kampf um die Champions-League-Qualifikation hinnehmen. Nach der 1:3-Niederlage gegen Augsburg gibt die Eintracht Frankfurt am Montagabend beim VfL Wolfsburg erneut Punkte ab. In einer chancenreichen Partie trennen sich die Teams mit 1:1.

Beide Seiten finden dabei zahlreiche Chancen vor, lassen diese aber reihenweise liegen. Die Hütter-Elf sieht nach einem Tor des eingewechselten Jonathan de Guzman (78.) bereits wie der sicherer Sieger aus. Wolfsburgs John Brooks gelingt jedoch der späte Ausgleich (90.).

Kuriose Fan-Aktion

Gleich zu Beginn der Partie sorgen die Frankfurt-Fans für eine kurze Spielunterbrechung.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die mitgereisten Eintracht-Fans werfen Ostereier aufs Spielfeld. Sowohl Spieler als auch Schiedsrichter und Ordner räumen hinterher gemeinsam auf. Allerdings soll es sich bei der Aktion nicht um Ostergrüße handeln. Vielmehr war es als Protest gegen Montagsspiele gedacht.

Speiler, Schiedsrichter und Ordner halfen zusammen, um die Ostereier vom Spielfeld zu räumen.
Speiler, Schiedsrichter und Ordner halfen zusammen, um die Ostereier vom Spielfeld zu räumen.
Vom Unentschieden kann keines der beiden Teams so richtig profitieren. Frankfurt (53) ist weiterhin Vierter und damit auf Kurs in Richtung Champions League. Allerdings trennen sie nur zwei Punkte auf Verfolger Borussia Mönchengladbach. Wolfsburg, das immer wieder mit LASK-Trainer Oliver Glasner in Verbindung gebracht wird, bleibt neunter. Der Rückstand auf die Europa-League-Plätze beträgt vier Punkte. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren