Balkan-Blog

13. Februar 2019 07:16; Akt: 13.02.2019 08:28 Print

Darum gehört die Jogger am Balkan zum guten Ton

Laut Karl Lagerfeld verliert man die Kontrolle über sein Leben, wenn man eine Jogginghose trägt. Demnach herrscht am Balkan Anarchie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Aufstehen lege ich mir erstmal meine Kleidung für den Tag zurecht, bevor es ins Bad geht. "Gehst du heute zum Sport?", fragte mich meine Freundin letztens, als ich eine meiner feinsten Adidas-Hosen aus dem Kasten holte. Ich antwortete ihr mit einem entgeisterten Blick: "Mit der mache ich doch keinen Sport."

Umfrage
Ziehen Sie gerne "Trenerkas" an?
23 %
44 %
33 %
Insgesamt 194 Teilnehmer

Ohne Streifen geht nichts

Die "Trenerka", wie die Jogginghose am Balkan genannt wird, ist alles andere als Kleidung für Sport. Sie gehört im Ex-Jugoslawien eher zum guten Ton. Jeder Balkaner, der etwas auf sich hält, hat mindestens ein Teil im Kasten liegen. Dabei ist ganz wichtig: Das Exemplar muss mindestens einen Streifen an der Seite haben. Ideal sind natürlich drei, aber das ist Geschmackssache.

Je weiter man in den Süden des Balkans kommt, umso höher wird die Jogginghosen-Dichte pro Person. In Slowenien finden sich ein paar wenige Ortschaften, in denen die Einwohner mit Trenerkas herumlaufen. In Montenegro hingegen findet man kaum mehr Menschen, die ohne Trainingshose auf die Straße gehen.

Uniform der kleinen Leute

Eine Erklärung dafür: Viele Menschen schlagen sich mit Gelegenheitsjobs durch, die in der Regel nicht länger als zwei Stunden dauern. Dann geht es eben mit der "Jogger" auf die Baustelle. Trifft man sich im Anschluss zu einem Essen mit Freunden, zahlt es sich gar nicht aus, die Hose zu wechseln. Denn kurz darauf winkt schon der nächste Job.

Anstatt sich für die Trenerka zu schämen, weil die zeigte, dass man keinen Full-Time-Job hat, machte das Volk sie einfach zum "Must-Have". Gleichzeitig grenzte man sich damit von der Elite der Anzugträger ab, mit der man ohnehin nichts zu tun haben will. Die Jogginghose wurde sozusagen zur Uniform der kleinen Leute.

Nachdem es in den 90er-Jahren die "Gastarbeiter" aus dem Balkan in den Norden zog, packten sie auch alle gleich ihre Trenerkas mit ein. Denn nur weil man plötzlich Mittel- und Nordeuropa lebte, wollte man nicht auf das Heiligste verzichten. Auch wenn die Jogginghose dort zunächst nur sehr wenig Anerkennung fand.

Kontrolle verloren?

Am deutlichsten wurde der Modezar Karl Lagerfeld im Jahr 2012, als er meinte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Das sagte er aber wohl auch nur, weil er schon spürte, dass sich die Trainingshose immer mehr in die Mode-Welt hinein fraß. Was passierte als nächstes? Karl Lagerfeld knickte ein. Ob er selbst die Kontrolle über sein Leben verlor? Jedenfalls begann er, Jogginghosen zu designen.

In den letzten Jahren trauten sich schließlich auch die Reichen und Schönen ihre Trenerkas öffentlich zu präsentieren. Egal ob US-Rapper oder Schauspiel-Starlett. Es gibt wohl kaum einen Promi, der nicht schon einmal ein Foto in einer Jogginghose gepostet hat. Und damit meine ich keine Bilder auf denen sie Sport machen.


Kendall Jenner hat es mit den Streifen ein wenig übertrieben


Designer Marc Jacobs interpretiert die Trenerka auf seine Art


Drake zieht die Trenerka auch für seine Shows an

Ich muss zugeben: Je mehr Stars die Trainingshosen anziehen, umso schwerer tue ich mir dabei, mit meiner spazieren zu gehen. Denn irgendwie wollten wir Jugos und ja von denen da oben distanzieren. Und jetzt haben sie doch tatsächlich unseren Style geklaut.

Zu den weiteren Blogs geht es hier entlang >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kannitverstan am 13.02.2019 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Balkanblog?

    Passend zu den Geschehnissen auf unseren Straßen. Das haben wir gebraucht!

    einklappen einklappen
  • Drakensang am 13.02.2019 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    super und passt doch sogar am Foto: Mutter mit Zigarette neben Kind ... muss wohl auch so sein.

  • Guziwuzi am 13.02.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Jogger ohne sport ist halt Prolo

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herad Trujkic am 14.02.2019 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Hoch lebe der Jogger

    Hallo erstmal! Also gemütliche Kleidung, die mittlerweile genauso teuer ist, wie so manche Markenjean, mit Sozialbetrug, Arbeitslosigkeit usw. ,gleich zu setzen ist schon ein wenig unverfroren. Im diesem schönen Land leben genug Gastarbeiter, die es am Laufen halten, sich um alle Belange des täglichen Lebens kümmern und es nicht verdienen über den selben Kamm geschoren zu werden. Ein Hoch auf den Jogger und die dazugehörige Bequemlichkeit,Gelassenheit und Freiheit. P.S. Wenn es euch nicht passt, welche Fahrzeuge, wir besitzen und fahren, kauft euch bessere.

  • myopinion am 13.02.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Trenerka

    Mag ja sein, aber noch sind wir in Österreich. Lagerfeld hat Recht.

  • Nathalie am 13.02.2019 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Empfindungssache

    Für mich bleibts trotz aller Erklärung ein Armutszeugnis. Es gibt auch bequeme Kleidung, die nicht aussieht, als hätte man aufgegeben.

  • Erich Vom Berg am 13.02.2019 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man erkennt sie von weitem

    Sie haben halt nix anderes zum anziehen und meistens kein Geld.

    • Dicki am 13.02.2019 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erich Vom Berg

      Oder sind so dick, dass ihnen nichts anderes passt.

    • Gerhard K. am 13.02.2019 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erich Vom Berg

      Und einen tiefergelegten 3er-BMW, von wegen kein Geld.

    einklappen einklappen
  • Mütterle am 13.02.2019 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Benehmen

    Weil die alle keine Kultur haben und bei uns ist es auch bald so. Essen und Trinken im Gehen. Zerrissene Hosen. Handys überall und zu jeder Zeit. Zivilisation ist vorbei.