Schlimmer geht´s immer

09. November 2018 13:35; Akt: 09.11.2018 14:14 Print

Audi-Lenker parkt auf zwei (!) Behinderten-Plätzen

Nach den jüngsten Park-Fail-Vorkommnissen könnte man meinen, es geht nicht mehr schlimmer. Ein Audi-Lenker beweist nun das Gegenteil.

Ein Auto auf zwei Behinderten-Parkplätzen in Oberösterreich. (Bild: Leserreporter)

Ein Auto auf zwei Behinderten-Parkplätzen in Oberösterreich. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits berichtet, flatterten in der "Heute.at"-Redaktion Dutzende Fotos von Park-Fails aus ganz Wien ein. Darunter: Einsendungen mit den kuriosesten Schnappschüssen. Ein Audi-Lenker in Oberösterreich schoss nun den Vogel ab.

Mit seinem schwarzen, tiefer gelegten Audi A4 mit schicken Alufelgen von der US-Firma Vossen, stellte der Lenker sein Fahrzeug bei einem Einkaufszentrum mitten auf zwei (!) Behinderten-Parkplätzen ab.

Wir sagen einfach nur: "Ohne Worte.."

Alle Park-Fail in der Fotoshow:

Park-Egoisten in freier Wildbahn

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mz)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Francis Lane am 09.11.2018 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    noch besser

    in Langenrohr beim Hofer stehens prinzipiell NEBEN den Parkplätzen, obwohl zig markierte Parkplätze frei sind, damit sie sich 2 Meter gehen ersparen.

    einklappen einklappen
  • katja am 09.11.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    auch das gibt es in wien!

    es parkte ein mann auf einem frauenparkplatz, man machte ihn aufmerksam, er meinte, sein fahrzeug wäre seine lady!

    einklappen einklappen
  • Ulrike B. am 09.11.2018 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Mann war dann wohl ein Jurist

    Ein Kannibale kommt in einen Hirnladen um sich eine Delikatesse zu gönnen. Kannibale: Wieviel kostet Ingenieur-Hirn? Metzger: 8 für 100g Kannibale: Wieviel kostet Arzt-Hirn? Metzger: 12 für 100g Kannibale: Wieviel kostet Juristen-Hirn? Metzger: 500 für 1g Kannibale: Dios mio! Warum ist das so teuer? Metzger: Was glauben Sie, wieviele Juristen man Schlachten muss für 1g Hirn?!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ignazgortngschirll am 11.11.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Zuparken

    Zuparken wäre angesagt. Einfach Spiegel an Spiegel links und rechts zuparken und einkaufen gehen. Da wird erstmal 10x per Lautsprecher ausgerufen weil abschleppen muss privat vorfinanziert werden und danach zivilrechtlich eingeklagt werden am Privatgrundstück.

    • Fred von Jupiter am 28.11.2018 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Ignazgortngschirll

      In Wien kann in einem derartigen Fall die PÜG gerufen werden. So wird der Wagen auf Aufforderung abgeschleppt (problematisch nur in Parkgarage und Parkhäusern wegen der Einfahrtshöhe). Da die Abschleppgebühr hierbei nicht im voraus bezahlt werden muss, bleiben dem Lenker enorme Kosten, so dass er es sich merkt. Das wissen die Wenigsten, die rechtliche Grundlage ist ein Gerichtserkenntnis, dass dies bei privaten Parkplätzen, die von jedem unter gleichen Bedingungen verwendet werden können, diese Vorgehensweise rechtlens ist.

    einklappen einklappen
  • Nico am 11.11.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Missverständnis

    Der Audifahrer dachte die Behinderten parken dort mit ihre Rollstühle und hätten somit genügend Platz.

  • Verkehrsteilnehmer 1 am 11.11.2018 06:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn die 'Auto-Kollegen'

    am Radweg parken gibts keine Leserreporter, die sich aufpudeln, obwohl das für die Radler tödlich ausgehen kann. Soweit zur Moral der Autofahrer

    • naturlieb am 11.11.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

      Egoisten-Strafe

      Autofahrer/inen parken meistens über die Bordsteinkante hinaus,so das man auf Gehsteige und Radwegen schwer vorbei kommt. In solche Fahrzeuge tritt man dann fest daran, so zur Revanche halt.

    • Fred von Jupiter am 28.11.2018 11:59 Report Diesen Beitrag melden

      @Verkehrsteilnehmer 1

      Sie können in solchen Fällen in Wien 133 rufen. In solchen Fällen kommt ein Organ der PÜG und schreitet ein.

    einklappen einklappen
  • Grace am 11.11.2018 02:46 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig!

    Guter Mann. Weiter so! Solange es Leute gibt die nicht aufpassen können, gibt es Leute die ihr Fahrzeug schützen und so parken :) Genau so mach ich das auch. Und ja ich bin ein Egoist. Damit genau DU mir die Tür nicht drauf haust oder meinen Lack streifst :)

    • Grrr am 11.11.2018 06:46 Report Diesen Beitrag melden

      Dann bleib in deiner

      Einhorn-Welt. WIR teilen unseren Verkehrsraum, Aso

    einklappen einklappen
  • Billy Jean King am 10.11.2018 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    behindert im Kopf

    Genau daran erkennt man wie sehr der Audi Fahrer behindert ist. Ganz sicher aber war er das auch schon zu der Entscheidung sich einen Audi zu kaufen. Jeder nicht behinderte Käufer hätte sich für jede andere Automarke zum Kauf entschieden.