Feuerinferno in Simmering

13. Mai 2019 11:19; Akt: 13.05.2019 13:07 Print

Moschee lädt Brandopfer zum Gratis-Essen ein

Nach dem verheerenden Feuerinferno in einem Simmeringer Wohnhaus in Wien zeigt sich die Atib-Moschee mit den Opfern solidarisch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagvormittag brach gegen 10 Uhr ein Feuer in einem Wohnhaus in Wien-Simmering aus. Die Wiener Berufsfeuerwehr stand zusammen mit der Wiener Berufsrettung und der Polizei im Großeinsatz.

Im Laufe des Einsatzes stufte die Feuerwehr den Einsatz zur "Alarmstufe 5" hoch – 180 Mann und 40 Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr kämpften gegen die Flammen, die auch Teile des Gebäudedachs zum Einsturz brachten. Das Wohnhaus wurde evakuiert.

Letztendlich konnte der Großbrand im Wohnhaus beim Enkplatz gegen 20 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Nachlöscharbeiten dauerten aber bis in die Nacht auf Sonntag an. Laut Polizei sind insgesamt 370 Personen in den 162 vom Brand betroffenen Wohnungen gemeldet.

Atib-Union lädt Brandopfer zum Essen ein

Die "Türkisch Islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich" (Atib) hat auf Facebook eine Einladung an alle Brandopfer ausgeschickt. Darin drückte man das Mitgefühl an alle Simmeringer aus, die von dem Feuer betroffen sind und lud sie gleichzeitig zu einem Gratis-Essen in die Moschee ein.

In den nächsten Tagen können die vom Feuer Betroffenen ihr Abendmahl um 20 Uhr kostenlos in der Gudrunstraße 189 einnehmen. "Alle Türen stehen euch offen, bitte zögert nicht", heißt es abschließend.

Auf Facebook wurde die Einladung bereits knapp 700 Mal geteilt - die Kommentare darunter sind herzerwärmend. "Das nenne ich gelebte Nächstenliebe", "Danke, so geht miteinander" oder "Was für eine schöne Idee" sind nur einige Beispiele, der durchwegs positiven Kommentare unter dem Beitrag.

Wohnhaus in Simmering brennt

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Huber am 13.05.2019 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    DANKE Atib

    Also wenn ich manche Kommentare lese platzt mir der Kragen. Keiner von diesen Besserwissern weiß es wie es den Opfern geht, aber die würden das essen von Atib nie annehmen dafür aber heimlich Döner essen. Was stört euch daran so sehr, das man solche hasserfüllten Kommentare schreiben muss. Die öffnen die Türen, es passt euch nicht falls die die Türen schließen und unter sich bleiben passt es für euch genauso nicht also was wollt ihr bitte???? Ein Dialog kann nur nach Akzeptanz von dem gegenüber entstehen. Die Rassisten sind zwar laut aber Gott sei Dank nicht die Mehrheit.

    einklappen einklappen
  • Besi am 13.05.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer am meckern

    Anstatt sich damit zufrieden zu stellen das dieser Verein ganz egal ob er islamisch oder christlich ist haben manche Leute nichts besseres zu tun als irgendwelche negative punkte zu finden... Wieso setzt ihr euch stattdesen nicht zusammen und organisiert auch eine wohltätige Aktion? Weil es euer Geiz und Einbildung nichz zulässt.

    einklappen einklappen
  • Fenasi Kerim am 13.05.2019 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Kirche wach auf

    Danke Atib!!! Was ist mit den ganzen Kirchen wieso machen die nichts? Geld holen von den Menschen aber wenn es um Hilfe geht nicht hinsehen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sandra am 13.05.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    ....

    Meine Güte was sich die Leute da aufregen. Wer essen gehn will soll essen gehn wer nicht der nicht. Wem juckt das

  • Erich Vom Berg am 13.05.2019 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Braucht keiner

    Die Gemeinde Wien kocht für die Brandopfer.

  • franka am 13.05.2019 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wichtiger

    wäre zu wissen wie es zum Brand kam.

    • Sonja am 13.05.2019 20:42 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Wer will soll gehen! Aber nur komisch das aufeinmal ungläubige auch essen dürfen nach Sonnenuntergang.

    • Sissi am 14.05.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

      Freiwillige

      Das Problem ist das es da da mehr Personal auch gibt leider arbeitet nicht jeder freiwillig

    einklappen einklappen
  • Pietro Pizzi am 13.05.2019 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Pizza?

    Liefert der xxxx wieder Pizza's?

    • Korbi am 13.05.2019 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pietro Pizzi

      nein, die Moschee lädt zum Essen

    • ToM am 13.05.2019 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Korbi

      Aber nur weil das ein Wohnhaus ist das von Menschen der ATIB Religion bewohnt wird, ansonsten wäre die Nächstenliebe nicht existent.

    • Zyniker am 13.05.2019 19:51 Report Diesen Beitrag melden

      bitte mehr Fakten

      ATIB ist keine Religion. Wieviele Mitglieder des Vereines wohnen denn dort? Wäre es dann nicht einfacher gewesen, diese Mitglieder einzuladen und zu verköstigen und nicht alle?

    • Toni am 13.05.2019 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ToM

      Ganz genau so ist's!!!!

    • CulturaNonGrata am 14.05.2019 14:40 Report Diesen Beitrag melden

      Wie heißt es, wenn eine Moschee

      Ungläubige zum Essen Lädt? Hänkerschmaus? Erinnert an "the red wedding" aus Game of Thrones. Aber verständlich, wenn man sonst ausschließlich negativ auffällt, wirft man sich gern heuchlerisch für einen PR-Stunt in den Gatsch. Da sind sie ganz schnell, die Friedensreligiösen und ihre "Vereine".

    einklappen einklappen
  • Fenasi Kerim am 13.05.2019 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Kirche wach auf

    Danke Atib!!! Was ist mit den ganzen Kirchen wieso machen die nichts? Geld holen von den Menschen aber wenn es um Hilfe geht nicht hinsehen.

    • Ellis am 13.05.2019 22:15 Report Diesen Beitrag melden

      Elli

      Auch die Caritas hat schon eine Spendenaktion gemacht, sammelt Spenden, auch hab heute schon Spenden abgegeben.

    • Fil am 14.05.2019 10:19 Report Diesen Beitrag melden

      Was wohl

      Ja 10000 Euro aber für die Asylen 1 Million

    einklappen einklappen