Militär auf Schiene

19. Mai 2019 14:39; Akt: 19.05.2019 16:53 Print

US-Kriegsgeräte rollen jetzt durch Österreich

Rund 400 Fahrzeuge und 1.500 Soldaten der US-Streitkräfte durchqueren ab Montag über Straßen, Bahn, Schiff und per Flugzeug das österreichische Hoheitsgebiet.

Ein Leserreporter fotografierte den US-Transport.  (Bild: Leserreporter)

Ein Leserreporter fotografierte den US-Transport. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits 2017 – "Heute.at" berichtete – verlegen die US-Streitkräfte im Zeitraum von 20. Mai bis 29. Juni per Straße, Eisenbahn, Schiff und Flugzeug von Deutschland über Österreich nach Ungarn und Slowenien und retour.

Das Bundesministerium für Landesverteidigung hat bekannt gegeben, dass rund 400 Fahrzeuge mit etwa 1.500 Soldaten in Konvois auf vorgegebenen Routen durch Österreich fahren. In Ybbs an der Donau wurde am Wochenende einer dieser Militär-Konvois von einem "Heute"-Leser fotografiert.

Warum rollen Panzer und Kriegsgerät durch Österreich?

Im Zeitraum von 1. bis 24. Juni führt der europäischen Arm der US-Streitkräfte (USAREUR) gemeinsam mit den Streitkräften von Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Slowenien und Nordmazedonien die Großübung "Saber Guardian" ("Säbelwächter") durch. Ziel des alle zwei Jahre abgehaltenen Manövers ist die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Partnernationen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • stealth71 am 19.05.2019 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich gehören diejenigen, die

    das bewilligt haben, wegen Verstoßes gegen das Neutralitätsgesetztes angezeigt, denn das ist keine UNO Übung sondern eine reine NATO Übung und bei der sind wir ja dank der Türkei, keine Partner mehr. An alle Euro Armee Befürworter, erinnert euch bitte nächste Woche, wer damals von unseren angeblichen EU Freunden hinter uns gestanden ist - nämlich genau niemand (und da hatten wir einen SPÖ Bundeskanzler).

    einklappen einklappen
  • hueher am 19.05.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neutral ist nix mehr

    Wie sagte damals Figl am Balkon des Belvederes?? Österreich ist frei.......! Und heute sieht man was davon übrig geblieben ist......nix, eine fremde Militärmacht missbraucht dank der SPÖ unsere Neutralität

  • chraska am 19.05.2019 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Welcome Warlover????

    Werden sich die Gleichgesinnten da aber freuen. Ist weder notwendig noch stimmungshebend.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kannitverstan am 20.05.2019 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als Österreicher

    kann man mit solchen Truppentransporten nicht einverstanden sein.

  • hueher am 19.05.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neutral ist nix mehr

    Wie sagte damals Figl am Balkon des Belvederes?? Österreich ist frei.......! Und heute sieht man was davon übrig geblieben ist......nix, eine fremde Militärmacht missbraucht dank der SPÖ unsere Neutralität

  • stealth71 am 19.05.2019 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich gehören diejenigen, die

    das bewilligt haben, wegen Verstoßes gegen das Neutralitätsgesetztes angezeigt, denn das ist keine UNO Übung sondern eine reine NATO Übung und bei der sind wir ja dank der Türkei, keine Partner mehr. An alle Euro Armee Befürworter, erinnert euch bitte nächste Woche, wer damals von unseren angeblichen EU Freunden hinter uns gestanden ist - nämlich genau niemand (und da hatten wir einen SPÖ Bundeskanzler).

    • Ruhig Blut am 19.05.2019 15:50 Report Diesen Beitrag melden

      Unser damaliger Vizekanzler

      hat wahrscheinlich gegen eine Kiste Bier flugs die Genehmigung an die Nato erteilt.

    einklappen einklappen
  • chraska am 19.05.2019 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Welcome Warlover????

    Werden sich die Gleichgesinnten da aber freuen. Ist weder notwendig noch stimmungshebend.