Wien/NÖ

27. Oktober 2017 08:21; Akt: 27.10.2017 09:09 Print

Giftspinne auf Weintrauben in Supermarkt in Wien

von J. Lielacher - Einen giftigen Zuschlag bekam ein Mann beim Kauf von Weintrauben in einem Supermarkt: Steatoda paykulliana.

Giftspinne auf Weintraube, re.: Jachan Georg. (Bild: privat)

Giftspinne auf Weintraube, re.: Jachan Georg. (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine gefährlich-giftige Zugabe erhielt jetzt ein Wiener beim Kauf von Weintrauben in einem Supermarkt. Auf dem Obst aus der Türkei hockte eine dunkle Spinne – der Wiener blieb aber ungewöhnlich cool: Er fing das Tier mit einem Glas ein und rief Mr. Rattlesnake Georg Jachan, Betreiber des einzigen Repilientierheims Österreichs, an.

Spinne aus Türkei eingeschleppt

„Ich ersuchte den Mann, ein Foto via Smartphone zu schicken. Es handelt sich dabei um eine Steatoda paykulliana. Das Gift ist in etwa mit jenem der Witwen zu vergleichen. Am Wochenende hole ich das Tierchen ab“, sagt Schlangenpapst Georg Jachan aus Gföhl (NÖ) zu „Heute“. Die Spinne ist zwar giftig, bestätigte Bissunfälle gab es bisher nicht.

Die Spinne dürfte aus der Türkei mitgereist sein. „Sie kommt im Mittelmeerraum bis Zentralasien vor“, erklärt der Experte für Schlangen, Reptilien und Spinnen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • licke am 27.10.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    tierliebe

    bei mir haben nur gelsen und fliegen ein kurzes leben. andere tiere liebe ich. ich füttere vögel, katzen und andere tiere , die mich besuchen. kann nicht alle aufzählen. seit dem ich die menschen kenne, liebe ich die tiere.

  • Roman am 27.10.2017 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Zum nachedenken

    Deswegen find ich sollten keine Nahrungsmittel aus dem ausland zu uns gelangen... was wär wenn sich die spinne bei uns vermehrt hätte und/oder sogar jemanden gebissen hätte...

    einklappen einklappen
  • Sochal am 27.10.2017 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kauf im Ort

    Halb Noe ist mit Weinstöcken gepflastert und wir brauchen Trauben aus der Türkei? Seit wochen ist zudem Weinlese, demnach sollte genug vorhanden sein.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • pferdchen150273 am 28.10.2017 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    spinne

    also wenn ich sie gefunden hätte wüsste es ganz wien u umgebung ;)

  • Bertl K. am 28.10.2017 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    auch darum kaufe ich nichts

    aus dem Land, welches sich nicht nur kulturell, bereits zu sehr in unserem Land breit gemacht hat ! Allerdings lauern dank Schengen noch ganz andere Gefahren (angeblich längst ausgestorbene Seuchen, plus ethische Konflikte...) längst unter uns, welche nicht so einfach eingefangen werden können. Was wird man dagegen unternehmen ???

    • Demokrat und Menschenfreund am 28.10.2017 17:01 Report Diesen Beitrag melden

      Blaue Schauermärchen

      Wir leben in einem freien und toleranten Europa,und einfach jede Kultur auf der Welt ist hier willkommen,nur die Blauen wollen das noch nicht kapieren. Was unternehmen sie gegen die "Österreichische Kultur" auf Mallorca oder Thailand?

    einklappen einklappen
  • Linus am 28.10.2017 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde das positiv:

    Immerhin waren die Trauben nicht so vergiftet wie unsere, so dass die Spinne überleben konnte.

  • myopinion am 28.10.2017 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Spinne im Obst

    Spinnen finde ich interessant, da sie sehr interessante Strategien haben. Allerdings muss ich keine giftige Spinnen in meinen Weintrauben, als "Bonus" geliefert bekommen. Leider wandern offenbar derzeit viele Spinnen, aus südlichen Gefilden, auch ohne Obst Transport, nach Österreich ein. Zeit sich eine sehr schwere Fliegenklatsche zu kaufen.

    • C. G. Jung am 28.10.2017 09:30 Report Diesen Beitrag melden

      Arachnophobie?

      Ich denke, Sie leiden an Arachnophobie und sollten aufpassen, damit Sie nicht zu einem getriebenen Ihrer irrationalen Phobien werden. Das kann schnell passieren, und verstärkt dann Ihr Krankheitsbild.

    einklappen einklappen
  • Wilhelm Edler am 28.10.2017 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Bernhart

    Wir hatten einmal eine Vogelspinne als blinden Passagier in einem Bananenkarton. Wir leben alle noch und getan hat uns das Tier auch nichts.