Fridays for Future

15. März 2019 08:38; Akt: 16.03.2019 08:33 Print

"Größte österreichische Klima-Demo aller Zeiten!"

30.000 Menschen demonstrierten allein in Wien. In ganz Österreich waren es noch Tausende weitere. Bilder und Videos HIER >>>

Bildstrecke im Grossformat »
Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. Am Heldenplatz in Wien. "Bremse ziehen, Herr Hofer", steht auf einem Schild am Heldenplatz. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, am Heldenplatz in Wien. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, am Heldenplatz in Wien. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo in der Mariahilfer Straße. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Klima-Demo "Fridays for Future" am Wiener Karlsplatz. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Eisenstadt. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, am Hauptplatz in Graz. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Linz. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Linz. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Graz. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Innsbruck. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Eine "FridaysForFuture"-Demonstration am Freitag, 15. März 2019, in Bregenz. Weltweit werden am Freitag Schüler gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen protestieren. In Österreich hat die Organisation "FridaysForFuture" in fast allen Landeshauptstädten zu Schulstreiks und Demos ausgerufen. Der Ablauf der Klima-Demo in Wien. Die Routen der Klima-Demo in Wien.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Demos im Video:


Zum Liveticker im Popup

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 15.03.2019 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wäre es denn....

    ...mit einer Demonstration am Samstag ( und zwar auch zu den Osterferien ) um 08.00 Uhr Morgens ? Da würde man die wirklichen Idealisten erkennen können ! Ansonsten sind es nur heuchlerische Gesetzesbrecher und Wichtigtuer !

    einklappen einklappen
  • Bertl Kral am 15.03.2019 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    wieviele waren gestern

    bei der Donnerstagdemo "gegen diese Regierung" ? Wahrscheinlich sowenige, daß es sich gar nicht mehr lohnt darüber zu berichten ;)

  • Sucher am 15.03.2019 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Freizeit

    Ich gehe ins Tschecherl schaue bei der DEMO aus der Kneipe zu , weil man muß ja dabei gewesen sein ,wenn ein Haufen Spinner nicht wissen ,wie sie sich die Freizeit versehen sollen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sciencer am 17.03.2019 05:38 Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch

    So lange die Weltwirtschaft Umsätze, Wachstum und steigende Verkäufe braucht, so lange gibt es keinen Klimaschutz. Ich bin mir sicher, dass 99 Prozent der Demo-Teilnehmer keine Ahnung von den Zusammenhängen haben. Alle 1 bis 2 Jahre in neues Handy, ein neues Auto, ein neues "energiesparendes" Gerät, obwohl das alte noch tadellos funktioniert usw. Die Produktion eines neuen Autos belastet die Umwelt mehr als 100 Jahre Betrieb eines Stinkkübels. Nur sieht und riecht mans nicht. Treffen wirds die Falschen - ganz sicher.

  • Gerhard am 16.03.2019 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klima Jugend

    Hmmmn Die Schäfchen gehen fürs Klima protestieren alle Mc Donalds Kunden mit neuen iPhone im tascherl, neueste sneaker und Papi führt sie bei regen in die Schule Ihr braucht nicht demonstrieren fängt mit der Veränderung bei euch an im kleinen

  • Chip am 16.03.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Jugend wird politisch missbraucht!

    Vorab diese Demonstration der Jugend ist ok, teilweise auch verständlich. Jedoch eines vergessen sie alle oder wurde ihnen von den "Organisatoren" vergessen zu erwähnen: z.B. Plastik Müll, dazu zählen auch ihre Smartphones, die sie fast jährlich neu haben wollen, Designer Klamotten, die durch Kinderarbeit in Indien usw. produziert wird. All diese Transporte erfolgen mit Gerätschaften mit Verbrennungsmotoren, od. der Transport vor die Schule durch die Eltern usw. Davon habe ich nichts gehört & gelesen, dass sich die Jugend einschränken würden, oder verzichten. Nur Forderungen an die Politik

  • AHS-Lehrer am 16.03.2019 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ich unterstütze die Demo,

    denn da habe ich nichts zu tun. Am besten jeden Tag.

  • Alex Steiermark am 16.03.2019 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Toller Demotag

    Großartig was die Zukunft, unsere Jugend gestern gezeigt hat. BRAVO. Ich war gestern sehr überrascht als ich in die Firma kam, weil von unseren 13 Lehrlingen nur zwei bei der Arbeit waren. Auf Nachfrage was los ist, bekam ich zur Antwort daß sie alle mit meiner Frau und unseren zwei Kindern nach Wien zur Demo gefahren sind. Nach einem kurzen Tel. Gespräch mit meiner Frau, die auch die Organisation übernommen hat blieb mir auch gar nichts mehr übrig als allen Teilnehmern für ihrem Einsatz zu gratulieren. Natürlich gab ich auch die Zusage das dieser Tag komplett von mir übernommen wird,