Österreich unter Schneedecke

13. Januar 2019 08:26; Akt: 13.01.2019 08:26 Print

Wieder Neuschnee: Lage wird jetzt noch extremer

Seit Tagen türmt sich der Schnee in weiten Teilen Österreichs bis zu mehr als einen Meter hoch. Ab heute kommen neue Schneemengen dazu. Die Lage im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »
In sechs Bundesländern sind nun schon knapp 900 Soldaten im Einsatz; Schwergewicht ist das Bundesland Salzburg. Insgesamt arbeitet das Bundesheer in 15 Gemeinden. Neue Einsatzorte sind seit heute Gosau, St. Ulrich am Pillersee und Tschagguns in Vorarlberg. Es waren aufgrund des Wetters nur wenige Flüge möglich. Gestern ließ das ungehinderte Flugwetter Hilfe aus der Luft zu. 16 Hubschrauber haben in 27 Flügen im Ennstal und im Sölktal, im Gesäuse, in Thalgau, im Lammertal, im Tennengebirge, Bischofshofen, Wörgl, Saalfelden, Schoppenau, Bosruck, am Hochkar und am Ötscher Erkundungsflüge, Lawinensprengeinsätze, Versorgungsflüge, Evakuierungen und Befreiung von Bäumen von Schnee entlang von Straßen und Freileitungen geflogen. Schneearbeiten der Salzburger Pioniere in Annaberg. Schneearbeiten der Salzburger Pioniere in Annaberg. Nach einer leicht entspannten Wetterlage am Freitag und Samstag geht es ab Sonntag wieder richtig los. Bis zu einem Meter Neuschnee sollen fallen, starker Sturm aus westlicher Richtung lässt die Lawinengefahr noch extremer werden. Betroffen sind wieder die Bundesländer entlang der Alpennordseite: Von Vorarlberg, Nordtirol, Salzburg, Oberösterreich bis ins Mostviertel und den Nordwesten der Steiermark beginnt es wieder stark zu schneien. Schon am Sonntag schneit es in den Nordalpen zeitweise, zunächst liegt die Schneefallgrenze zwischen 500 und 700 m. Am Nachmittag intensivieren sich Regen und Schneefall von Deutschland her, dabei regnet es vorübergehend bis auf rund 1000 m. "Doch schon im Laufe der kommenden Nacht lässt eine Kaltfront die Schneefallgrenze wieder bis in die meisten Täler sinken", prognostiziert UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Mit intensivem Schneefall im Nordstau geht es dann auch zu Beginn der neuen Woche weiter." Dazu frischt in der Nacht auf Montag sowie tagsüber stürmischer West- bis Nordwestwind auf, in den Hochlagen der Alpen weht der Wind sogar in Orkanstärke.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Mögen Sie Schnee?
48 %
19 %
13 %
20 %
0 %
Insgesamt 10299 Teilnehmer

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hermi Oma am 12.01.2019 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Rekrut bekommt monatlich a bissl

    mehr als 300 Euro und darf jetzt Schneeschaufeln bis zum Umfallen. Da schreit keiner von denen die immer gegen das Heer sind! Wo sind den eigentlich jene die 2015 gekommen sind (und fürher bzw später) und fast 900 Euro im Monat bekomen OHNE Arbeit natürlich, kann man die nicht auch zum Schaufeln holen? DANKE ans HEER; an die vielen Freiwilligen, und natürlich auch an die Bewohner der verschneiten Orte!

  • Alois am 12.01.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wärs

    wenn unsere lieben Neuösterreicher ein bisschen Mithelfen würden? Sitzen zu Hause hintern warmen Ofen, spielen mit dem Handy und raunzen weil das Essen nicht schmeckt!

    einklappen einklappen
  • Aprikose am 12.01.2019 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Anpacken

    Fände es durchaus sinnvoll, hier Arbeitslose einzusetzen, denn jede Hand wird bei so etwas gebraucht. Mein Bruder ist jetzt selbst am Wochenende losgefahren um zu helfen, obwohl er selbst ne 50 Stunden Woche hat. Wäre allgemein super, wenn man als Land mehr zusammen anpacken würde.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Daniel Wurst am 14.01.2019 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Nein zu Admira

    Wie wärs wenn das Admira Stadion abgerissen wird? wäre doch echt gut

  • Chris am 13.01.2019 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schnee

    I'm Waldviertel ist Warnstufe 7!

  • Aprikose am 12.01.2019 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Anpacken

    Fände es durchaus sinnvoll, hier Arbeitslose einzusetzen, denn jede Hand wird bei so etwas gebraucht. Mein Bruder ist jetzt selbst am Wochenende losgefahren um zu helfen, obwohl er selbst ne 50 Stunden Woche hat. Wäre allgemein super, wenn man als Land mehr zusammen anpacken würde.

  • Thomas Lehner am 12.01.2019 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mag.

    Für mich eine total überzogene hysterische Berichterstattung mancher Medien, die mir schon zum Halse raushängt. Die Leute in den betr. Gegenden können mit der Situation umgehen, man macht mit diesen schreierischen Reportagen nur die Touristen kopfscheu.

  • Alois am 12.01.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wärs

    wenn unsere lieben Neuösterreicher ein bisschen Mithelfen würden? Sitzen zu Hause hintern warmen Ofen, spielen mit dem Handy und raunzen weil das Essen nicht schmeckt!

    • Beamter am 12.01.2019 19:53 Report Diesen Beitrag melden

      Staat

      Dann soll der Staat blechen!

    einklappen einklappen