Paar attackiert

30. August 2017 14:56; Akt: 30.08.2017 15:59 Print

Sex-Attacke in Rimini: Auch Österreicher angegriffen

Nach der Gruppenvergewaltigung einer Polin in Rimini wurde auch ein Paar aus Österreich Opfer der brutalen Drogenbande. Sie konnten zum Glück entkommen.

Ein österreichisches Paar entkam der Sex-Attacke in Rimini nur knapp. (Bild: EPA)

Ein österreichisches Paar entkam der Sex-Attacke in Rimini nur knapp. (Bild: EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vier Männer haben sich vergangenen Samstag am Strand von Rimini an einer polnischen Urlauberin vergangen. Ihren Freund schlugen die Mitglieder einer Drogenbande mit einer Flasche bewusstlos, bevor sie die junge Frau vergewaltigten. Das Paar liegt im Krankenhaus von Rimini, die junge Frau steht unter Schock, dem Mann wurde die Nase gebrochen.

Österreicherin entkam knapp Vergewaltigung

Wie der "Corriere della Sera" berichtet, wurde in derselben Nacht auch ein österreichisches Paar Opfer der brutalen, nordafrikanischen Gang. Der Besitzer eines Kebap-Standes erzählt, in welchem Zustand das Austro-Paar in der Nacht bei ihm ankam: "Sie kamen vom Strand. Der Mann hatte eine geschwollene Hand und war aufgeregt. Er berichtete, dass drei oder vier Personen versucht haben, ihm die Geldbörse zu stehlen und seine Freundin zu vergewaltigen." Zum Glück konnten die beiden sich wehren und flüchten.

Weitere Opfer

Die italienische Polizei ermittelt auf Hochtouren. Bisher sind 15 Personen aus Tunesien und Marokko, alle unter 30 Jahre alt, verdächtig. Ein Überwachungsvideo zeigt die Männer in der Tatnacht um 4 Uhr früh in kaschierenden Kapuzenpullis. Die Dealerbande soll nach der Polin auch einen Transsexuellen aus Peru missbraucht haben. Dieser hatte gefleht, die Männer sollten wenigstens ein Kondom verwenden. Er liegt nun ebenfalls im Spital.

Bereits zwei Wochen zuvor wurde ein italienisches Paar von derselben Bande angegriffen worden. Dem Mann wurden Handy, Uhr und Geldbörse gestohlen. Die Frau entkam ebenfalls nur knapp einer Vergewaltigung, ihr Freund wurde mit einer Flasche bedroht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(sk)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 30.08.2017 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig zu wissen...

    "Zum Glück konnten die beiden sich wehren und flüchten."!!! In Zeiten wie diesen ist es immens wichtig dies zu beherrschen. Die unguten werden jeden Tag mehr und wir wissen alle (oder fast alle) woher sie kommen.

    einklappen einklappen
  • fuhrinat am 30.08.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strandüberfälle

    Wir Europäer sind leichte Opfer und noch immer schweigt die EU dazu. Überall muss man schon beschützt werden und es gibt keine Ungestörtheit mehr

  • Günther Prien am 30.08.2017 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Und trotzdem

    gibt es nach wie vor genug Menschen die diese Verbrecher auch noch begeistert verteidigen !!!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 30.08.2017 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Österreichisches Paar entkommen

    Es ist davon auszugehen, dass die Österreicher schuld sind, weil sie den Nordafrikanern über den Weg gelaufen sind. Die Nordafrikaner sind mit Sicherheit traumatisiert und können nichts dafür, dass sie so reagieren. /Ironie off.. Gut, dass den Österreichern nicht auch noch so ein Schicksal widerfahren ist...

  • Günther Prien am 30.08.2017 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Und trotzdem

    gibt es nach wie vor genug Menschen die diese Verbrecher auch noch begeistert verteidigen !!!!

    • zimbo am 30.08.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      In Wien

      hätten die noch einen Staranwalt.

    • sucher am 30.08.2017 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zimbo

      zimbo,was glauben Sie bekommen sie in Italien? auch einen Super Anwalt.

    • zimbo am 30.08.2017 18:18 Report Diesen Beitrag melden

      Polen

      will die Täter.Deshalb ist überhaupt die Sache ins Rollen gekommen.

    einklappen einklappen
  • fuhrinat am 30.08.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strandüberfälle

    Wir Europäer sind leichte Opfer und noch immer schweigt die EU dazu. Überall muss man schon beschützt werden und es gibt keine Ungestörtheit mehr

  • Kritiker am 30.08.2017 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtig zu wissen...

    "Zum Glück konnten die beiden sich wehren und flüchten."!!! In Zeiten wie diesen ist es immens wichtig dies zu beherrschen. Die unguten werden jeden Tag mehr und wir wissen alle (oder fast alle) woher sie kommen.

    • Gerlinde am 30.08.2017 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritiker

      Ich sehne den 15. Okt. herbei, in der Hoffnung, dass........

    • zimbo am 30.08.2017 16:06 Report Diesen Beitrag melden

      Schließer der Balkanroute

      Nr.1, die nie geschlossen wurde und sczon gar nicht von ihm.Sogar VdB ist angeblich der drittpopulärste Politiker.

    • Tina am 30.08.2017 16:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zimbo

      der will nicht schließen,dem ist es egal

    • zimbo am 30.08.2017 17:09 Report Diesen Beitrag melden

      Liebe Tina !

      Ich weis.Wahrscheinlich wirds wieder eine Groko.Dann wird weiter geschleppt.

    einklappen einklappen