Trauer um Manfred Schroll

07. Juni 2017 09:08; Akt: 07.06.2017 09:57 Print

Baumeister aus Krems starb bei Bootsunfall

Der 44-Jährige kam bei einem Bootsunglück auf dem Wörthersee am vergangenen Freitag ums Leben. Der Bootslenker war alkoholisiert.

Storybild
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Bootsunglück auf dem Wörthersee in der Nähe von Maria Wörth ist der Kremser Baumeister Manfred Schroll ums Leben gekommen.

Am Freitagnachmittag waren vier Männer aus der Region Krems bzw. dem Waldviertel sowie ein Kärntner mit einem Motorboot auf dem Wörthersee unterwegs - "heute.at" berichtete. Der Schiffsführer dürfte nahe der Kapuzinerinsel eine zu rasante Kurve gezogen haben. Manfred Schroll verlor das Gleichgewicht und stürzte über Bord. Der 44-Jährige ging sofort unter.

70 Floriani der Feuerwehren aus Reifnitz, Villach, Krumpendorf, Ebental, Ferlach und Pritschitz sowie die Wasserrettung mit zehn Einsatztauchern waren im Einsatz. Die Suchaktion nach dem Baumeister wurde von einem Hubschrauber des Innenministeriums unterstützt. Doch sie blieb erfolglos.

Ein aufziehendes Gewitter und starker Wind führten gegen 19 Uhr zum Abbruch der Suche. Am Samstagmorgen dann die traurige Gewissheit: Die Leiche von Manfred Schroll wurde in einer Tiefe von 30 Metern gefunden und geborgen.

Inzwischen steht fest, dass der Bootslenker alkoholisiert war. Gegen ihn wird ermittelt, es drohen ihm wegen fahrlässiger Tötung eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat eine Obduktion der Leiche angeordnet. Geklärt wird, ob das Unfallopfer zusätzlich durch die Schiffsschraube verletzt worden ist. Manfred Schroll hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pferdetaxi am 07.06.2017 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ob tatsächlich eine Freiheitsstrafe ...

    ... von 3 Jahren verhängt wird, ist anzuzweifeln, nachdem es sich bei dem Beschuldigten um einen Pröll-Günstling und einen bekannten Media-Berater handelt ...

    einklappen einklappen
  • werschützt am 09.06.2017 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    werschützihn

    ....einen freund todrasen und sich medial davonstehlen....einfach letztklassig!

    einklappen einklappen
  • Karl am 13.06.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schicksal

    Was bringt die Strafe sein Freund der Lenker muss erst mit diesem Schicksal fertig werden, jeder (fast) ist der Lenker namentlich bekannt bei diesem Unglück wurden 2 Familien ins Unglück gerissen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Karl am 13.06.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schicksal

    Was bringt die Strafe sein Freund der Lenker muss erst mit diesem Schicksal fertig werden, jeder (fast) ist der Lenker namentlich bekannt bei diesem Unglück wurden 2 Familien ins Unglück gerissen.

  • werschützt am 09.06.2017 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    werschützihn

    ....einen freund todrasen und sich medial davonstehlen....einfach letztklassig!

    • wahrheit am 09.06.2017 10:39 Report Diesen Beitrag melden

      werschütztsie

      im leben kann man nicht ewig etwas zudeckeln.....es kommt unweigerlich irgendwann ans tageslicht.....believe me

    einklappen einklappen
  • Pferdetaxi am 07.06.2017 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ob tatsächlich eine Freiheitsstrafe ...

    ... von 3 Jahren verhängt wird, ist anzuzweifeln, nachdem es sich bei dem Beschuldigten um einen Pröll-Günstling und einen bekannten Media-Berater handelt ...

    • Meyer am 08.06.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      Mag.

      ....ganz (ost) östereich kennt den bootslenker bereits namentlich,warum so geheimnisvoll ??? gehe davon aus,dass dieser weitere kommentar auch gelöscht wird.werd aber an anderer stelle einen screenshot meimer bisherigen kommentare hier posten

    • nicht so eilig mit den Jungen Pferden am 08.06.2017 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      ....egal wer gefahren ist...

      3 Jahre ist die HÖCHst Strafe und nicht die mindeste.

    einklappen einklappen