Hirtenberg

11. Februar 2019 13:54; Akt: 11.02.2019 14:28 Print

Drogen! Beamter im Dienst im Häfen festgenommen

Festnahme im Gefängnis Hirtenberg (Baden) am Montag: Ein Beamter steht im Verdacht mit Kokain, Heroin und Handys geschmuggelt zu haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Justizanstalt Hirtenberg

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Justizanstalt Hirtenberg rückten am Montag Polizei und fünf Suchtgiftfahnder an: Ein Justizwachebeamter steht im dringenden Verdacht mit harten Drogen und Handys gedealt zu haben. Brisant: In Hirtenberg gibt es recht viele Häftlinge, die wegen Drogenhandels sitzen und/oder in einem Substitutionsprogramm sind.

"Der Beamte mit serbischem Migrationshintergrund hatte offenbar sehr gute Kontakte in der Szene, er wusste genau was er tat. Er hatte in Hirtenberg genug Abnehmer und somit ein florierendes Business. Bei der Durchsuchung wurden mehrere Handys und Drogen (Heroin und Kokain) gefunden", erklärt ein Beamter.

Der Beamte war davor schon länger von der Kripo observiert worden. Für den Justizwachebeamten gilt die Unschuldsvermutung, die Ermittlungen leitet die Staatsanwaltschaft Wien (Anm.: Wr. Neustadt wäre als Gerichtssprengel zuständig, da es sich um einen Beamten handelt wurde der Fall anders zugeteilt).

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 11.02.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Abstrafen...

    ... bis das die Schwarte kracht ! Schlimm genug, wenn wir schon solche Feinde im eigenem System haben !

  • Nörgler am 11.02.2019 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr SUPER

    Na sehr SUPER,....ein serbischer Justizbeamter der im Dienst so macht wie andere seiner Herkunft die nicht beim Staat beschäftigt sind. TOP Was ist aus Österreich nur geworden

    einklappen einklappen
  • RobinH am 11.02.2019 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    egal, es gilt die Unschuldsvermutung

    "Bei der Durchsuchung wurden mehrere Handys und Drogen (Heroin und Kokain) gefunden" Ein guter Geschäftsmann dieser Serbe und vermutlich wird er nicht der Einzige sein. Nach längerer Beobachtung endlich verhaftet, die Kollegen werden sich um ihn und seine Abnehmer kümmern und mit einem guten Anwalt.......

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andrea Reh am 11.02.2019 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Also das ist wohl nichts neues. Nur das es nun mal öffentlich ist. Im Knast gibt es meist mehr Drogen als draußen wie auch Handy etc.... Der Weg geht meist über Beamte rein und auch österreichische Wurzeln sind da gern dabei. Weil es eben ein sehr gutes Geschäft ist und der Mensch an sich für Geld sehr schnell was tut.

  • zachaeus am 11.02.2019 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Leute

    Wer stellt solche "Beamte" ein? Es ist doch kein Geheimnis, dass Personen aus dieser Ethnik stark familiär geprägt sind. Da muß der einzelne gar nichts dafür können, dass er muß! Falsche Personalpolitik.

  • Max Maxin am 11.02.2019 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    na Bravo

    Kriminneller hinter Gitter, Krimineller vor Gitter.

  • Sonnenschein am 11.02.2019 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur weiße .....

    Schwarze Schafe gibt es überall.

  • Dieter van Hart am 11.02.2019 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte mehr Kontrollen

    Werden die im Vorfeld nicht gebrieft und geprüft. Kann ein jeder Aufseher in so schweren Anstalten werden. Wie kann das sein, dass die zu den Insassen mit diversen Dingen kommen können. Woher haben die Gefangenen das Geld.

    • Markus am 11.02.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      Her

      Das wird von Freunden oder Familienmitglieder beglichen bzw. überwiesen weil es in hirtenberg kein Bargeld gibt! Und die Beamten in hirtenberg werden ja nicht kontroliert!

    einklappen einklappen