Poysdorf

14. März 2019 09:10; Akt: 15.03.2019 13:40 Print

Mann ins Koma geprügelt: 1 Täter in Haft, 2 angezeigt

Im Fall des brutalen Übergriffes auf einen Österreicher (34) in Poysdorf (Mistelbach) sitzt ein Verdächtiger in U-Haft, zwei Männer wurden angezeigt. Das Opfer liegt im Koma.

Symbolbild (Bild: iStock)

Symbolbild (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis nach Mitternacht dauerte die Vernehmung des verdächtigen Bauspenglers (45) am Landeskriminalamt Mödling: Ein 34-Jähriger wurde ins Koma geprügelt ("Heute" berichtete), anfangs war die Situation relativ unklar.

Mittlerweile hat die Polizei die drei Männer: Zwei Austro-Türken (40, 45) und ein Wiener (38) sollen das Opfer übel zugerichtet haben. Der hauptverdächtige Austro-Türke (40) wanderte in U-Haft, der andere Austro-Türke (45) und der Österreicher wurden auf freiem Fuß angezeigt. Das Opfer dürfte am Boden liegend getreten worden sein. Der 38-Jährige und 45-Jährige gaben an, versucht zu haben, den Streit zu schlichten. Der 40-Jährige gab an, selbst davor attackiert worden zu sein.

Die Ermittlungen der Exekutive wegen absichtlich schwerer Körperverletzung laufen aber weiter. Alle drei Verdächtigen werden von Rechtsanwalt Florian Höllwarth vertreten. Der Zustand des 34-Jährigen ist kritisch.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Lüdin am 14.03.2019 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Staatsbürgerschaft

    entziehen, Sozialleistungen streichen und zügig abschieben.

  • Kritischer Geist am 14.03.2019 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    politische Korrektheit ...

    Da hat wohl ein politisch Korrekter wieder einmal die Wahrheit nicht ausgehalten - ganz nach dem Motto: Wo kämen wir denn hin, wenn man einfach so Wahrheiten sagen darf? ;-) Oder wieso wurde mein Posting gelöscht? Mit Sprech- und Denkverboten wird man solche Probleme nicht lösen können. Wenn wir nicht endlich offen und ehrlich über die Ursachen solcher Gewalt diskutieren, werden wir niemals eine Lösung finden.

  • bertl am 14.03.2019 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Zuständig

    Wo ist der Innenminister bei seinen Pferden???

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • bertl am 14.03.2019 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Zuständig

    Wo ist der Innenminister bei seinen Pferden???

    • Kritischer Geist am 15.03.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

      @bertl

      Hätten wir ein bißchen früher auf Kickl gehört, dann wäre dieser Mann gar nicht in Österreich und das Verbrechen hätte gar nicht stattgefunden.

    einklappen einklappen
  • Kritischer Geist am 14.03.2019 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    politische Korrektheit ...

    Da hat wohl ein politisch Korrekter wieder einmal die Wahrheit nicht ausgehalten - ganz nach dem Motto: Wo kämen wir denn hin, wenn man einfach so Wahrheiten sagen darf? ;-) Oder wieso wurde mein Posting gelöscht? Mit Sprech- und Denkverboten wird man solche Probleme nicht lösen können. Wenn wir nicht endlich offen und ehrlich über die Ursachen solcher Gewalt diskutieren, werden wir niemals eine Lösung finden.

  • Peter Lüdin am 14.03.2019 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Staatsbürgerschaft

    entziehen, Sozialleistungen streichen und zügig abschieben.