Krumbach

09. Januar 2019 21:35; Akt: 09.01.2019 22:14 Print

Mord: Cobra konnte Verdächtigen festnehmen

Festnahme in Krumbach: Der mutmaßliche Killer wurde von der Polizei festgenommen.

 (Bild: Sabine Hertel (Symbol))

(Bild: Sabine Hertel (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Bluttat in Krumbach (Wr. Neustadt) fahndete die Polizei intensiv mit Hubschrauber und Dutzenden Beamten. Kurz nach 21 Uhr konnte der dringend tatverdächtige von der Eliteeinheit Cobra festgenommen werden.

"Ja, er ist festgenommen worden. Er blieb, wie die Beamten, bei der Festnahme unverletzt", bestätigt Polizeisprecher Edmund Tragschitz. Wie berichtet soll ein Österreicher seine Frau mit einem Messer erstochen haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Statistiker am 09.01.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das alte Spiel

    Und wieder die Österreicher-Lüge. Wir glauben euch ohnehin nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • ÖSTERREICHER am 09.01.2019 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jeden Tag das gleiche

    Vorname des Österreicher wäre interessant oder ist es doch wieder so ein Österreicher wie in Amstetten.

    einklappen einklappen
  • Hussaria am 09.01.2019 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wütend

    Bin mal auf die Nachrichten gespannt, wo darauf hingewiesen wird, dass alle Frauen sich verhüllen müssen, wenn sie sich öffentlich zeigen wollen - wenn nicht hast du Messer.. Waiting for the Civil War

Die neuesten Leser-Kommentare

  • glaubenicht am 09.01.2019 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder

    diese Österreichischen Täter, schön langsam wird's fad.

    • Rorschach am 10.01.2019 00:45 Report Diesen Beitrag melden

      Guckstdu krass neue Artikel

      "Roland H. (41) wurde festgenommen und wird jetzt verhört."

    einklappen einklappen
  • ÖSTERREICHER am 09.01.2019 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jeden Tag das gleiche

    Vorname des Österreicher wäre interessant oder ist es doch wieder so ein Österreicher wie in Amstetten.

    • MiK am 09.01.2019 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ÖSTERREICHER

      Roland ist seim Vorname. Was jetzt?

    einklappen einklappen
  • Hussaria am 09.01.2019 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wütend

    Bin mal auf die Nachrichten gespannt, wo darauf hingewiesen wird, dass alle Frauen sich verhüllen müssen, wenn sie sich öffentlich zeigen wollen - wenn nicht hast du Messer.. Waiting for the Civil War

  • Statistiker am 09.01.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das alte Spiel

    Und wieder die Österreicher-Lüge. Wir glauben euch ohnehin nicht mehr.

    • Herbert am 09.01.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

      @ Statistiker

      Der Großteil der Österreichischen Leute hat bereits begriffen womit die Probleme nach Österreich gekommen sind. Es ist nur Traurig das Seitens der Medien immer noch versucht wird die Wahrheit zu vertuschen um die Leute zu täuschen. Ich frage mich was soll diese Vorgangsweise den Medien denn bringen wenn sie die Wahrheit nicht schreiben oder wegzensurieren ? Unbegreiflich !

    • CulturaNonGrata am 09.01.2019 23:09 Report Diesen Beitrag melden

      Eine Zwickmühle

      Für öffentliche Zeitungen ist eine gewisse Balance notwendig, um nicht angeprangert werden zu können. Darum wird zB eine Weile viel und dann wieder weniger von den Bereicherern berichtet. MMn wäre der Religionsstatus futsch und ein in der Verfassung verankertes Verbot über nacht durch, würden all die multikriminellen Machenschaften offen liegen und dann hätten wir den Bürgerkrieg früher als später.

    • Cakhmain am 09.01.2019 23:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Statistiker

      Ein türkischer Roland, welch Überraschung.

    • Rorschach am 10.01.2019 00:47 Report Diesen Beitrag melden

      Jaja, "Roland"

      der beliebteste Djihadisten-Name in diesem Jahrzehnt...

    einklappen einklappen
  • pollaschak manuela am 09.01.2019 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frau

    Es liegt an der Erziehunghung und an den Werten in der heutigen Zeit

    • Marie am 10.01.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Was?

      Der Typ wurde aber nicht in der heutigen Zeit erzogen, ist ja schon über 40....

    einklappen einklappen