Niederösterreich

11. Februar 2018 13:15; Akt: 11.02.2018 17:16 Print

Spaziergänger fand tote Prostituierte in Badeteich

Alarm für Polizei und Rettung am Sonntag in Langenzersdorf: Im Wasser der Seeschlacht trieb ein toter Frauenkörper. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Seeschlacht: Rätsel um Leichenfund. (Bild: Daniel Schreiner)

Seeschlacht: Rätsel um Leichenfund. (Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grausiger Fund eines Spaziergängers am Sonntag in Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg): Im Wasser des beliebten Badeteiches „Seeschlacht“ (vor den Toren Wiens) trieb eine leblose Frau. Der Mann rief sofort Polizei und Rettung.

Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod der 62-Jährigen feststellen, die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Laut Kripo wurde bei der Toten Geldbörsel, Bargeld und Ausweis gefunden. Die Frau soll am Sonntag um 2 Uhr morgens von ihrem Freund weggegangen sein.

Laut Mediziner und Exekutive deutet nichts auf eine äußere Gewalteinwirkung hin, dennoch wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet. Die 62-Jährige soll in der Rotlicht-Szene ihr Geld verdient haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ori am 11.02.2018 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ori

    Mit 64 im Rot Licht Milieu? Da sieht man wie gut es unseren Pensionisten geht...

    einklappen einklappen
  • Gausterer am 11.02.2018 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Mindestrente oder Notstand.....

    aber alle unsere Bereicherinnen die nie eine Arbeit verrichten werden weil ohne Kopftuch nix geht bekommen bestimmt eine Mindestrente auch wenn sie nie was eingezahlt haben.

  • Krenn am 11.02.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Das Niveau hier wird immer besser, man muss sich für diese Kommentare in Grund und Boden genieren

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alois Schirlinger am 11.02.2018 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    alles nur wegen rotgrün

    Machen sicher östereich, nix machen. wenigstens jetzt unter kickl er macht hertere gesetze xfpö

  • ehklar am 11.02.2018 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Merkwürdige Kommentare! Wo steht, dass sie Pensionistin war? Wir wissen nichts über ihr Leben, außer dass sie angeblich im Rotlichtmilieu tätig war. Na und?

  • Krenn am 11.02.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Das Niveau hier wird immer besser, man muss sich für diese Kommentare in Grund und Boden genieren

  • Gausterer am 11.02.2018 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Mindestrente oder Notstand.....

    aber alle unsere Bereicherinnen die nie eine Arbeit verrichten werden weil ohne Kopftuch nix geht bekommen bestimmt eine Mindestrente auch wenn sie nie was eingezahlt haben.

  • Ori am 11.02.2018 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ori

    Mit 64 im Rot Licht Milieu? Da sieht man wie gut es unseren Pensionisten geht...

    • eb am 11.02.2018 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ori

      Denken sie eine Frau fängt in der Pension an abschaffen zu gehn.War wahrscheinlich immer ihr Beruf und hatte deshalb keine Pension

    • Hänschen am 11.02.2018 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ori

      Ja wär schön wenn schwarz-blau mal endlich was dagegen machen würde.

    • hans mayerhofer am 11.02.2018 15:31 Report Diesen Beitrag melden

      na selber schuld hätte sie eingezahlt

      die verdienen genug. die hätte jeden pensionisten der gewerblichen wirtschaft alt aussehen lassen.

    • Marie am 11.02.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      Verkehrte Welt

      @eb eher andersrum , es gibt sehr viele Frauen die aufgrund einer extrem niedrigen Pension anschaffen gehen MÜSSEN.

    einklappen einklappen