5 Verletzte

04. April 2017 17:00; Akt: 04.04.2017 17:54 Print

Traiskirchen: Asylwerber entriss Cop Dienstwaffe

von Joachim Lielacher - Der Einsatz in Traiskirchen ("Heute" berichtete) war heikler als angenommen: Ein Dutzend Männer stürzten sich auf drei Beamte, ein Flüchting schnappte sich die Dienstwaffe.

Beamte vor dem Lager Traiskirchen (Bild: Thomas Lenger (Symbol))

Beamte vor dem Lager Traiskirchen (Bild: Thomas Lenger (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Mitternacht musste die Exekutive anrücken – drei Marokkaner (21, 25, 26) waren in Streit geraten. Die Polizisten gingen in den Raum, wurden von einer aufgebrachten Meute attackiert.

Rund zwölf Männer gegen drei Beamte, ein Flüchtling entriss dabei einem Gruppeninspektor die Dienstwaffe. Die Kollegen mussten schließlich Pfefferspray einsetzen, um die Lage in den Griff zu bekommen. Ein Asylwerber (25) wollte auch aus dem Fenster springen.

Vier Polizisten und ein Marokkaner landeten im Badener Spital. Die Gesetzeshüter erlitten Prellungen, Schürfwunden und zahlreiche Hämatome. Zwei Asylwerber (21, 25) wurden festgenommen, ein Flüchtling wurde ebenfalls verletzt ins Klinikum eingeliefert. Der Auslöser des Streits: ein Handy und Bargeld. Wie der Mann dem erfahrenen Polizisten die Waffe entreißen hatte können, wird jetzt genau untersucht.

Lesen Sie: Tumult im Lager Traiskirchen - vier Beamte verletzt

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Gruber am 04.04.2017 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionist

    Seit wann ist in Marokko Krieg?Was machen diese Scheinasylanten in Österreich?Wann beginnt diese unfähige Regierung endlich an zu arbeiten und setzt sich einmal für die Eigene Bevölkerung ein.Wir haben zur Zeit die Unfähigste Regierung .Ich hoffe es gibt bald Neuwahlen und es geht wieder aufwärts mit unseren eist so schönen Österreich.

    einklappen einklappen
  • Markus am 04.04.2017 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Tja da kann ich nur eines sagen.

    Oh Herr unseren täglichen Einzelfall gib uns Heute.

    einklappen einklappen
  • JohnDoe am 05.04.2017 01:48 Report Diesen Beitrag melden

    Uije

    Cop???? Ist es so schwer "Polizei" zu schreiben? Steht doch eh am Rücken der Beamten

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • K Gerald am 05.04.2017 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschütteln

    Warum muss unsere Polizei eingreifen , wir sollten unsere Regierung hinschicken . Würde unsere Regierung nach Leistung bezahlt werden,so wäre manch einer obdachlos. Es ist einfach nur traurig ,Fehlentscheidungen der Regierung auf dem Rücken der Polizei auszutragen !!!!!!!!!!!!!!

  • Thomas M am 05.04.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch,

    da merkt man wieder, wie "gut" unserer Polizei ausgebildet sind. Wie kann sowas passieren ?

  • Ingrid am 05.04.2017 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    Traiskirchen

    So wie es aussieht ist unsere Polizei für solche Einsätze nicht fit genug denn wie kann man dem Polizisten die Waffe enteignen. Ich bin aber der Meinung wer sich hier nicht benehmen kann gehört schnellstens abgeschoben es gibt sowieso keine Arbeit bei uns.

    • Thomas K am 05.04.2017 18:32 Report Diesen Beitrag melden

      Ingrid

      ohne den Hintergrund zu kennen wäre ich mal vorsichtig mit solcher Äußerung 3 Beamte gegen 12 zwölf die KEINE Hemmungen haben die Beamten zu verletzten und die POLIZEI darf KEINEN verletzen !!!!!!!!!!!!! SIE könne sich ja mal VOR die Beamten stellen ALLE die so TOLLE Sprüche klopfen

    • Lisa am 06.04.2017 19:57 Report Diesen Beitrag melden

      Thomas K

      Ist hier in Deutschland leider genau so. Sobald ein Polizist gegen einen Straftäter vorgeht, wird wegen jeder "Beule" eine Anzeige erstattet und gegen den Beamten ermittelt.

    einklappen einklappen
  • susi am 05.04.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    "Dudu"

    es wurde schon längst verabsäumt migranten u asylanten menschliche europäische werte sowie regeln an zu erziehen. stattdessen wartet die regierung auf täglich neue verbrechensfälle um sie dann lediglich mit erhobenen zeigefinger, nach dem motto "Dudu" zu maßregeln. kotz!

  • Knilch am 05.04.2017 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Alltag...

    Naja...das übliche tagesgeschäft der importierten Edelknaben aus Afrika...von der Politik so gewollt !

    • Mitzi am 05.04.2017 13:06 Report Diesen Beitrag melden

      Partei

      Falsch, von den Österreichern so gewollt, nächste mal eine andere Partei wählen, vorher denken, dann sudern.

    einklappen einklappen