Katastrophenhilfe

24. Juli 2018 15:43; Akt: 24.07.2018 16:01 Print

Waldbrände in Schweden: Nö. Feuerwehr startklar

Zahlreiche Einsatzkräfte aus mehreren EU-Staaten kämpfen derzeit gegen die verheerenden Waldbrände in Schweden. Auch der nö. Landesfeuerwehrverband könnte schon bald angefordert werden.

Im März 2017 rückten die nö. Feuerwehren nach Rumänien zur Großübung aus. (Bild: NÖLFK/Nittner)

Im März 2017 rückten die nö. Feuerwehren nach Rumänien zur Großübung aus. (Bild: NÖLFK/Nittner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit mehreren Tagen toben in Schweden zahlreiche Waldbrände. Die einheimischen Feuerwehren stehen am Ende ihrer Kräfte, weshalb Helfer aus anderen EU-Staaten angefordert wurden. Deutsche und französische Florianis trafen bereits vor Ort ein.

Und auch beim niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband ist schon alles startklar. "Wenn wir angefordert werden, können wir in weniger als 24 Stunden mit über 100 Einsatzkräften ausrücken", so Feuerwehrsprecher Franz Resperger im "Heute"-Gespräch.

Wäre nicht der erste Auslandseinsatz

Das Katastrophenhilfe-Equipment der nö. Feuerwehren gilt als eines der besten und umfangreichsten in Europa, bereits 2014 wurde man nach Slowenien beordert, wo nach dem Zusammenbruch des Stromnetzes mit Notstromaggregaten ausgeholfen wurde. Auch 2016 fuhr man mit Großpumpen in die Hochwasserregion nach Bosnien.

Großtanklöschfahrzeuge, eine mobile Großküche, eigene Dusch- und Kühlcontainer, eine Tankstelle auf Rädern sowie zahlreiche Mannschaftszelte stehen bereits am Feuerwehrareal in Tulln bereit, um nach einer möglichen Weisung des Innenministeriums sofort aufbrechen zu können.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René Lagler am 24.07.2018 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ordentliche Recherche

    Bitte ordentlich recherchieren, schließlich stellt der Staat Polen im Augenblick das größte Kontingent an Einsatzkräften für Schweden. Diese werden nicht mit einem Ton im Bericht erwähnt.

    einklappen einklappen
  • .... am 24.07.2018 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    So muss es sein

    So gehört sich das europaweiter Zusammenhalt Danke und Respekt an die Feuerwehr NÖ

    einklappen einklappen
  • Pferdchen150273 am 24.07.2018 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwehr

    Ein großes danke an alle Feuerwehrleute !! Ob das kätzchen im baum oder der größte brand ihr seid immer und die meisten freiwillig für alle da !!!!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ernst am 25.07.2018 05:53 Report Diesen Beitrag melden

    Warum warten?

    Bis das Innenministerium im Gang ist und sie angekommen sind sind die Brände wahrscheinlich schon ausgebrannt.

    • Christian am 25.07.2018 12:20 Report Diesen Beitrag melden

      Warum Warten? Deshalb...

      Warum warten? Weil so ein Einsatz erst mal organisiert werden muss. Man kann nicht einfach drauf los fahren. Und die freiwilligen Feuerwehrleute auch erst mal von ihren Arbeitgebern/ Familien das OK einholen müssen. Ist immerhin ihr Urlaub. (Freizeit)

    • Gustav Adolf am 25.07.2018 14:18 Report Diesen Beitrag melden

      Ende der Brände nicht absehbar

      Denkst da. derzeit wird vermutet, dass die Brände bis 2019 gehen werden und erst der Winter die letzten Flammen killen werden. Wobei für den Innenminister gibt es sicher Wichtigeres zu tun: Vielleicht bekommt die Feuerwehr auch Pferde....und der oberste Feuerwehrchef eine eigene Uniform.

    einklappen einklappen
  • St. Florian am 24.07.2018 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wir werden alle verbrennen!

    Wir müssen das verhindern! Wenn unsere Männer nach Schweden ausrücken, hat das aufgrund der hohen Bierpreise den Kollaps unseres Freiwilligensystems zur Folge.

  • Pferdchen150273 am 24.07.2018 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwehr

    Ein großes danke an alle Feuerwehrleute !! Ob das kätzchen im baum oder der größte brand ihr seid immer und die meisten freiwillig für alle da !!!!!

    • Jügi am 25.07.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Feuerwehr Dank

      Bitte sehr gerne Grüsse vom Feuerwehr Mann

    einklappen einklappen
  • Andrea am 24.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Es würde vorausgesagt, Hut ab.

    Griechenland, Lettland, Schweden. Immer mehr Länder stehen in Flammen.....Nostradamus sagte voraus, daß es 2018 zu großen Katastrophalen Ereignissen kommen wird. Hatte er wieder mal recht?

    • Reinhold am 25.07.2018 06:37 Report Diesen Beitrag melden

      Sara

      Und welche Länder sind betroffen.? Die größten faschistischen Länder!!!!!! Der Beweis dass es doch einen Gott gibt

    einklappen einklappen
  • Karl karl am 24.07.2018 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wo samma denn???

    Das ist österreichischen Feuerwehr. Die soll in unserm land bleiben und nicht denenhelfen sondern unseres let helfen.

    • Lukas am 24.07.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      Gut so

      Wir sind hier in Europa und die schwedischen Feuerwehren arbeiten schon seit Tagen gegen das Feuer und sind selbst nicht mehr im Stande das Feuer allein zu bekämpfen oder zu löschen. Sollte ein vergleichbares Feuer in Österreich ausbrechen wären wir wahrscheinlich ebenso auf die Hilfe anderer Staaten angewiesen. Daher ist es nur verständlich warum wir auch Hilfskräfte entsenden. Außerdem werden für Einsätze dieser Art Fahrzeuge und Ausrüstung aus dem Kontingent des Katastrophenhilfsdienst genommen und damit wird auch die Qualität der Feuerwehr bei uns in NÖ nicht verschlechtert.

    • Noxx am 24.07.2018 19:47 Report Diesen Beitrag melden

      Ja genau karlikarl

      Wo kämen wir denn da hin wenn wir auch noch andere länder unterstützen gell.... aber wehe es brennt bei uns und wir habenzu wenig leut ... sowas wie sie verursacht bei mir brechreiz

    einklappen einklappen