Gmünd

07. Dezember 2018 07:56; Akt: 06.12.2018 18:56 Print

Zu lauter TV: Nachbar will Schwerhörige (90) klagen

Mieter-Zwist im Gemeindebau: Ein Nachbar fühlt sich von zu lautem Fernsehen gestört, überlegt nun sogar, die Betroffene zivilrechtlich zu klagen.

Seniorin soll zu laut fernsehen: Nachbar ist sauer. (Bild: iStock (Symbol))

Seniorin soll zu laut fernsehen: Nachbar ist sauer. (Bild: iStock (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufschrei im Gemeindebau in Gmünd: Ein Mieter fühlt sich durch eine betagte Nachbarin belästigt. Die Dame soll zu laut fernsehen, was den Mann so zur Weißglut bringt, dass er nun sogar gewillt ist, zivilrechtlich gegen die 90-Jährige vorzugehen.

Umfrage
Hatten oder haben Sie Probleme mit Nachbarn?

Benjamin Zeilinger, FP-Stadtrat und für Liegenschaften in der knapp 5.400-Einwohner-Stadt im Waldviertel zuständig, bestätigt gegenüber „Heute“: „In dem Fall hat es eine Begehung des Gemeindebaus mit zwölf Wohnungen gegeben, wo auch unser Stadtverwalter dabei war. Wie es jetzt weitergeht, ist noch nicht ganz klar.“

Geteilte Meinungen

Die Meinungen gehen auseinander: So gebe es laut „NÖN“ auch Nachbarn, die berichten, dass die 90-Jährige ohnehin frühabends schlafen gehe. Die betroffene Frau selbst gebe zwar zu, schwerhörig zu sein, streitet aber die Vorwürfe der Lärmbelästigung ab und verweist auf ihr funktionierendes Hörgerät, das sie stets benutze.

Benjamin Zeilinger betont, dass man im Notfall (Anm.: wenn es zu einem Zivilprozess kommen sollte) der Seniorin zur Seite steht: „Die Frau wird nicht auf der Straße landen.“

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guziwuzi am 07.12.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hätte da eine Idee

    Wenns wirklich so stört, wäre es billiger, der alten Dame als Weihnachtsgeschenk gute Funk-kopfhörer zu schenken!

    einklappen einklappen
  • Mela ich am 07.12.2018 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt immer welche

    Hatte am Dienstag erst ( das erste mal) mit der Nachbarin Probleme. Habe drei Kinder , 2 Schulgeher und einmal Kiga. Meine kleinste hat sich eingezwickt und hat eben kurz geweint. Klar ist ja erst drei Jahre alt. Alles spielte sich nach sieben ab. Eigentlich nicht schlimm , aber unsere Nachbarin , fängt um 9:00 an zu arbeiten, ist der meinung das das zu früh für sie ist , und warum meine Kinder schon um dir Uhrzeit munter sind. Vermieter schrieb einen Brief das das weinen der Nachbarin störte und dieses so früh zu unterlassen ist.

    einklappen einklappen
  • Karl am 07.12.2018 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Ja leider hab ich das Problem mit den Metern unter uns die nicht wissen was ZimmerLautstärke ist die nich Österreicher können sich einfach nicht anpassen darum gibt es mit denen immer Probleme

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andrea am 08.12.2018 20:55 Report Diesen Beitrag melden

    Gemeinheit

    Eine Gemeinheit ist das schon, gegen jemanden gerichtlich vorzugehen, der nicht nur alt sondern auch noch beeinträchtigt ist. Hoffe, dieser "nette" Nachbar bekommt es selber eines Tages zu spüren!

  • Karl am 07.12.2018 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Ja leider hab ich das Problem mit den Metern unter uns die nicht wissen was ZimmerLautstärke ist die nich Österreicher können sich einfach nicht anpassen darum gibt es mit denen immer Probleme

  • Ulrike am 07.12.2018 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Jeder wird mal alt

    Ich hatte vor Jahren eine Nachbarin wo ich nicht nur ständig deren Fernseher hörte...Nein, tagsüber telefonierte sie stundenlang mit ihrer Tochter und nachts schnarchte sie das die Wände wackelten. Wenn man sie aber darauf ansprach dann stimmte das alles doch gar nicht. Als sie ins betreute Wohnen umsiedelte haben wir Gott auf Knien gedankt. Übrigens konnte man sie tagsüber auch nicht aushalten, Ruhe hatten wir nur wenn wir arbeiten waren.

    • Guziwuzi am 08.12.2018 10:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Ulrike

      Naja Ihre schnarchen und schwerhörigkeit merkt sie selber nicht und kann nichts dafür, aber was sind das für Häuser wo man sogar Schnarchen durch die Wände hört?

    einklappen einklappen
  • Mela ich am 07.12.2018 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt immer welche

    Hatte am Dienstag erst ( das erste mal) mit der Nachbarin Probleme. Habe drei Kinder , 2 Schulgeher und einmal Kiga. Meine kleinste hat sich eingezwickt und hat eben kurz geweint. Klar ist ja erst drei Jahre alt. Alles spielte sich nach sieben ab. Eigentlich nicht schlimm , aber unsere Nachbarin , fängt um 9:00 an zu arbeiten, ist der meinung das das zu früh für sie ist , und warum meine Kinder schon um dir Uhrzeit munter sind. Vermieter schrieb einen Brief das das weinen der Nachbarin störte und dieses so früh zu unterlassen ist.

    • Andrea am 08.12.2018 20:58 Report Diesen Beitrag melden

      Extrem blöd

      Na freilich, weil sich das Kind das ja aussuchen kann! Schliesslich hat es sich ja nicht aus Freude den Finger eingezwickt. Gibt schon extrem blöde Menschen auf der Welt...

    • Rorschach am 09.12.2018 00:13 Report Diesen Beitrag melden

      Nachbarin und Vermieter

      können sich brausen gehn! Ruhestörung gilt bis 6h früh. Wenn ein Kind in die Schule oder Kindergarten geht, dann muss es ja schon um 7h munter sein. Die Nachbarin hat wohl einen sehr kurzen Arbeitsweg und scheint nicht zu frühstücken oder dergleichen, wenn sie sich da noch in ihrer "Nachtruhe" gestört fühlt.

    einklappen einklappen
  • Guziwuzi am 07.12.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hätte da eine Idee

    Wenns wirklich so stört, wäre es billiger, der alten Dame als Weihnachtsgeschenk gute Funk-kopfhörer zu schenken!

    • karl am 07.12.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      gute idee

      Auf so eine nette lösung kommen die meisten leider nicht mehr.. alle nur noch boshaft..

    • Renate Sommer am 07.12.2018 12:05 Report Diesen Beitrag melden

      @Guziwuzi

      gute Idee - ich dachte an ein Höhrgerät. ;-)

    • Vorstadtmama am 07.12.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Renate Sommer

      Laut Artikel hat sie schon eines. Guziwuzis Idee ist wirklich gut.

    • Elfriede maria Huber am 08.12.2018 07:57 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Sehr gut, mein Mann ist schwerhörig, hat Kopfhörer und ich höre ohne, mit normaler Lautstärke! Funktioniert super! Also wo gibt's ein Christkind für die betagte Frau?!!

    einklappen einklappen