Welser empört

16. Januar 2018 05:00; Akt: 15.01.2018 18:10 Print

1.200 Euro Strafe für 1-Stern-Bewertung

von S. Höllmüller - Florian H. beurteilte den Service eines Geschäfts mit nur einem Stern im Web und bekam nun mächtig Ärger.

Florian H. soll 1.200 Euro Strafe für seine 1-Stern-Bewertung zahlen. (Bild: privat (

Florian H. soll 1.200 Euro Strafe für seine 1-Stern-Bewertung zahlen. (Bild: privat ("Heute"-Montage))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schlechte Beratung, dürftiger Service, Fazit: einer von fünf Sternen auf Google. Damit war die Sache für Florian H. aus Wels (OÖ) gegessen: „Ich wollte mir eine Kraftmaschine kaufen und mich beim Sporthändler beraten lassen.“ Weil der Verkäufer offenbar aber nicht auf den 23-Jährigen einging und ihm nur die teuersten Artikel andrehen wollte, zog Florian wieder ab – und bewertete das Geschäft eben mit einem Stern.

Anwaltsschreiben flatterte ins Haus

„Ich arbeite selbst im Verkauf und weiß, wie man richtig mit Kunden umgeht. Die Beratung war einfach schlecht“, so der Hobby-Sportler zu „Heute“. Nur: Wie help.orf.at berichtete, wollte der Chef des Sporthändlers die Kritik nicht auf sich sitzen lassen. „Er hat mich auf Facebook angeschrieben, aber für mich war die Sache erledigt“, so der junge Mann. Prompt flatterte Florian H. ein Anwaltsschreiben ins Haus.

Inhalt: Die schlechte Bewertung sei geschäftsschädigend, Florian H. solle sich „schuldig“ bekennen und sein Rating löschen. Außerdem müsse er binnen Wochenfrist 1.200 Euro überweisen. Ob der Fitness-Freak diese Strafe stemmen muss, ist fraglich. Jurist Sebastian Schumacher meint kämpferisch: „Die Bewertung mit einem Stern ist ja keine falsche Tatsachenbehauptung.“ Hört sich stark nach Sieg der Sterne an …

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul Stanley am 16.01.2018 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meinungsfreiheit

    Das ist Meinungsfreiheit und mein gutes Recht 1-5sterne zu geben. Und kein Gericht wird solche Handhabung ernst nehmen.

  • hueher am 16.01.2018 05:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja die Wahrheit mag nicht jeder hören....

    Ja,ja, die Wahrheit tut weh !! wenn ich so manche Verkäufer beurteilen müsste, gäbs bei mir nur 1 Sterne meistens.........egal ob bei einer grossen Elektronik-Kette oder Bekleidungshäuser, Verkäufer verstecken sich liebend gerne hintet den Regalen..........nur beim schwedischen Möbelhaus, da macht Einkaufen Spass mit 5 Sternen ! Viel Glück dem Wahrheitsfanatiker im Kampf gegen das Sporthaus.......

  • Jawollus am 16.01.2018 06:05 Report Diesen Beitrag melden

    Sterne

    Dieser "trend" schlechte online-bewertungen rechtlich zu verfolgen kommt aus deutschland. Besonders einige kleinunternehmen dort drohen schon seit geraumer zeit gleich mit einer klage wegen rufmord oder geschäftsschädigung wenn man sie schlecht bewertet.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michael, aus Linz am 02.02.2018 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    ich habe eine andere Meinung

    Ich war schon oft bei Sportgigant einkaufen. Es ist sehr einfach, irgendwelche Boulevard Nachrichten zu lesen und sofort negativ auf irgendwelche Postings zu reagieren. Das ist ein sehr einfacher Weg Dampf abzulassen. Ich finde es erschreckend, wie viele Poster hier in diesem Thread so negative Beiträge leisten, obwohl sie das Unternehmen nicht kennen. Ich habe schon oft Produkte bei Sportgigant gekauft. Ich war immer äußerst zufrieden mit Beratung, Qualität, etc. Außerdem finde ich es sehr schade, wenn ein Einzelner, den Ruf eines sehr guten Unternehmens in den Dreck zieht. (5 Sterne)

  • Monika W. am 16.01.2018 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht genügend

    Ein Rat für alle Schüler die einen "Fünfer" ins Zeugnis bekommen, sofort zum Anwalt und Direktor, Landesschulrat, Minister oder gleich den Österreichschen Staat klagen. Wie geschäftsschädigend ist das für Österreich, wenn da ein paar tausend Schüler "Nicht genügend" im Zeugnis haben ?!

  • treffi4 am 16.01.2018 18:43 Report Diesen Beitrag melden

    Sterne?

    Wo für gibt es dann die Online Bewertung mit Sternen? Wenn der Kunde unzufrieden ist, darf es das ja, dazu ist ja die Bewertung da.

  • Lionhunter am 16.01.2018 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Tod der freien Meinungsäusserung

    Tja - wenn eine Firma mit einer schlechten Bewertung nicht umgehen kann - sollten man sich vielmehr an der "eigenen Nase" nehmen - und nicht den Kritiker verklagen - ich hoffe auch dass der junge Mann das duchsteht - und wollen wir hoffen, dass das Unternehmen künftig damit wirbt, dass schlechte Bewertungen "unter Strafe" gestellt werden können. Da könnte man einmal vor dem Shop demonstrieren ...das hätte mal Sinn...

  • Beatrice am 16.01.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Gekaufte Rezensionen

    Also ich hab mir die Bewertungen auf Google von dem Laden (Sportgigant Lindpointner) mal angeschaut...sehen schon verdächtig nach "gekauft" aus. Das sagt sowieso schon alles über diesen Laden. Am Besten meiden, dann erledigt sich die Sache von selbst.

    • Helmut Dirk am 16.01.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

      @Beatrice Viel Freude

      @Beatrice, über Ihr Posting wird sich der Rechtsanwalt so richtig freuen. Bei Ihnen genügt schon ein Verdacht um gegen ein Geschäft, das Sie sogar namentlich nennen, zum Boykott aufzurufen. Dummheit schützt vor Strafe nicht.

    • saharawilli am 16.01.2018 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      ach so...

      ach so heißt der - sportgigant lindblabla. kann man den wegen unlauterem wettbewerb und krankhafter übertreibung und falscher angabe nicht auch verklagen? sportgigant und dann so wehleidig, passt ja gar nicht...

    • Helmut K. am 16.01.2018 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Helmut Dirk

      Wenn er sich, falls, ein Konto einrichtet, überweise ich sofort einen Unterstützungsbetrag !

    • hobbyfotowien am 17.01.2018 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Helmut Dirk

      Sorry aber auch hier herrscht noch die Meinungsfreiheit! Ich kann doch eine offensichtliche Meinung äußern wenn ich mich erkundigt habe und der Überzeugung bin, das hier etwas nicht stimmt!

    einklappen einklappen