30 Gruppierungen

05. November 2018 12:58; Akt: 05.11.2018 12:58 Print

Donnerstagsdemo gegen Regierung auch in Linz

Die "Donnerstagsdemo" wird es künftig auch in Linz geben. 30 Organisationen und Gruppierungen gehen ab 8. November auf die Straße.

Am 1. November wurde in Wien demonstriert. Ab 8. November geht eine Initiative aus 30 Organisationen und Gruppierungen auch in Linz auf die Straße.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch in Linz wird es künftig die in Wien seit dem Jahr 2000 bekannten "Donnerstagsdemos", gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung geben.

Das hat eine überparteiliche Initiative aus mehr als 30 Vereinen, Organisationen, Privatpersonen und Parteien bekannt gegeben.

"Gegen spaltende und unsoziale Politik"

"Es ist Zeit, über Parteigrenzen hinweg gemeinsam ein klares Zeichen gegen die spaltende und unsoziale Politik in unserem Land und für ein Miteinander zu setzen. Deshalb gehen in Wien seit 4. Oktober wieder Tausende Menschen bei Donnerstags-Demonstrationen auf die Straße. Nun ist es auch in Linz so weit", so die Organisatoren in einem Statement.

Am 8. November findet die erste Demo statt.

Die Motive für die Demo sind unterschiedlich. „Die Verlängerung der Arbeitszeit auf 60 Stunden pro Woche bedeuten einen massiven Angriff auf das Familienleben. Wer 12 Stunden arbeiten muss, hat schlicht und einfach keine Zeit mehr für seine Kinder“, sagt etwa Susanne Pollinger von den Kinderfreunden OÖ.

"Eine Politik zu Lasten der Schwächeren und der Umwelt bekommt immer mehr Zuspruch. Wie wollen dazu nicht schweigen, sondern unsere Verantwortung als ChristInnen für Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung wahrnehmen", begründet die Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung ihr Engagement.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rep)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 05.11.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr interessant

    Nun ja, wer gegen die jetzige Regierung demonstriert, demonstriert gleichzeitig für Sozialmissbrauch, Gewalt und Drogenhandel !

    einklappen einklappen
  • Dieter am 05.11.2018 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegen Links

    Mich wundert es, dass es keine Gruppen gibt, welche die Linken bekämpfen. Ich wäre dabei.

  • Ss am 05.11.2018 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lang dauerts..

    Lang dauerts nimmer und die Gegendemonstranten kommen werden dazu stossen, und die Krawalle nehmen ihren Lauf. Die suchen doch alle nur einen Grund um Wirbel zu machen. Die meisten medizinischen und sozialen Berufe haben 12 Stunden Schichten

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sozialer Mensch am 05.11.2018 22:59 Report Diesen Beitrag melden

    Super weiter so

    Ich als Linzer unterstütze das mit vollen Herzen, 12 Stunden arbeiten und die Notstandshilfe abschaffen wo werden wir da landen? Das errinnert mich an längst vergangene Sklavensysteme gegen welche die Menschen in ganz Europa gekämpft haben.

    • Stephan am 07.11.2018 21:28 Report Diesen Beitrag melden

      So viel Unsinn

      So viel Unsinn in so wenigen Zeilen liest man selten. In welchen Sklavensystemen waren Sie tätig? SU, DDR, China, N-Vietnam?

    einklappen einklappen
  • Silvie am 05.11.2018 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    donnertagsdemo

    na super, haben die nichts besseres zu tun?? sollen arbeiten gehen, dann wären sie am Abend müde.

  • Stephan am 05.11.2018 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Riesen-Demo

    Eine gewaltige Domo - das waren doch locker 50 Demonstranten. Haben ihnen die Linken diesmal zu wenig bezahlt?

    • murksi am 05.11.2018 18:54 Report Diesen Beitrag melden

      Dieter

      Ich denke es ist ganz einfach,die Mehrheit der Bevölkerung möchte sich halt nicht mit solchen unintelligenten Leuten auf eine Stufe stellen,die gegen alles demonstrieren muss und sich dann auch noch lustig darüber machen!

    • Paul Paulsen am 06.11.2018 08:00 Report Diesen Beitrag melden

      @murksi

      Die Mehrheit der Bevölkerung? Hast du da konkrete Zahlen, oder handelt es sich nur um das Wunschdenken eines Menschen, der noch immer nicht kapiert hat, was Sache ist? Erklär mir doch, was daran so toll ist, dass Arbeitnehmer ab jetzt "freiwillig" 12/60 Std. arbeiten dürfen, wenn es der Chef so will. Oder was daran so toll ist, wenn man arbeitslos wird und spätestens beim Bezug der Mindestsicherung enteignet wird?

    • murksi am 06.11.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      Paul Paulsen

      Sorry,ich werde hier jetzt nichts erklären,wenn man mal nachdenken würde und nicht immer dieselben Worthülsen verwendet dann würde sich echt mal eine Besserung zeigen!

    einklappen einklappen
  • Dieter am 05.11.2018 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegen Links

    Mich wundert es, dass es keine Gruppen gibt, welche die Linken bekämpfen. Ich wäre dabei.

  • Ss am 05.11.2018 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lang dauerts..

    Lang dauerts nimmer und die Gegendemonstranten kommen werden dazu stossen, und die Krawalle nehmen ihren Lauf. Die suchen doch alle nur einen Grund um Wirbel zu machen. Die meisten medizinischen und sozialen Berufe haben 12 Stunden Schichten

    • Stephan am 07.11.2018 21:31 Report Diesen Beitrag melden

      Anarchie ist ihr Ziel

      Die LInken provozieren seit Jahren - sie wollen das Ziel der 68er erreichen: die Anarchie, das völlig Chaos - so wie vor der Gründung der Sowjetunion...

    einklappen einklappen