Qualvoller Tod

06. März 2018 08:04; Akt: 06.03.2018 17:01 Print

Hundehasser vergiftet Pinscher mit Rattengift

Wer tut nur so etwas? Und warum? In Ranshofen (Bez. Braunau) wurde ein Zwergpinscher vergiftet. Der Hund starb qualvoll.

Im Bez. Braunau wurde ein Zwergpinscherweibchen vergiftet. (Bild: Picturedesk)

Im Bez. Braunau wurde ein Zwergpinscherweibchen vergiftet. (Bild: Picturedesk)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Familie aus Ranshofen (Bez. Braunau) bracht ihr Zwergpinscherweibchen "Yona" zum Tierarzt, weil der Hund immer kränker wurde.

"Yona" wurde untersucht, der Tierarzt konnte ihr aber nicht mehr helfen. Nur einen Tag später starb der Zwergpinscher.

Der Hund wurde daraufhin genauer untersucht. Ergebnis: "Yona" dürfte mit dem Gift "Carbamat", das etwa auch in Rattengift zu finden ist, getötet worden sein. Es muss ein qualvoller Tod gewesen sein.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Gift vermutlich im Garten der Innviertler Familie ausgelegt worden war.

Bilder des Tages:

Die Bilder des Tages


Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ab)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.