Warnung

13. Juni 2019 11:45; Akt: 13.06.2019 16:38 Print

Hacker-Angriff auf Girokonten von Banken

In den vergangenen Tagen häuften sich wieder Hackerangriffe auf Bankkonten. Einer Linzerin wurden 4.894 Euro abgebucht. Wir zeigen, wie man sich schützen kann.

Die Hacker brachten eine Linzerin um fast 5.000 Euro. (Symbolbild) (Bild: iStock)

Die Hacker brachten eine Linzerin um fast 5.000 Euro. (Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist immer der gleiche Trick, mit dem die Betrüger arbeiten- er funktioniert allerdings immer wieder.

Man bekommt eine SMS oder eine E-Mail. Darin befindet sich ein sogenannter Aktivierungscode. Klickt man den an, kann es teuer werden. Die Hacker haben Zugriff auf das Bankkonto, können Überweisungen (meist über Western Union) tätigen.

Der Linzerin Heidi F. (49) ist genau das passiert, wie die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer nun berichten. Ihr entstand durch fünf unautorisierte Transaktionen ein Schaden von insgesamt 4.894 Euro.

Die Frau erkannte den Missbrauch, als sie keinen Zugriff mehr auf ihre Banking-App hatte. Sie setzte sich daraufhin mit der Bank in Verbindung. Diese erstattete ihr jedoch nur einen Teil der nicht autorisierten Buchungen.

Nachdem die AK OÖ Frau F. unterstützte, erhielt sie erfreulicherweise den Gesamtschaden in voller Höhe zurück.

So können Sie sich vor Hacking-Attacken schützen!

- Löschen Sie verdächtige E-Mails und SMS sofort und öffnen Sie auf gar keinen Fall Verlinkungen!

- Niemals sollten Sie Ihre Sicherheitscodes wie PIN und TAN außerhalb der gesicherten E-Banking-Verbindung bekannt geben!

- Sind Sie sich bei einer Benachrichtigung unsicher, fragen Sie aktiv bei der Bank nach. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

- Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge. Sollten Sie unautorisierte Buchungen feststellen, kontaktieren Sie sofort Ihre Bank und ersuchen Sie sie um die Rückbuchung der missbräuchlich überwiesenen Beträge.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Die Bilder des Tages


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(gs)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • EU, Nein Danke am 13.06.2019 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    ohne Konto

    lebt es sich einfacher, wenn auch immer teurer wie aktuell die Post AG (verlangt für einen Erlagschein 7,90) frecher weise für 5 Sekunden "Arbeit" fordert. Hier wird man in Brüssel natürlich nicht aktiv wie zum Bräunungsgrad des Schnitzels oder Pommes usw, da man dort der Finanz verschrieben, am liebsten Bargeld längst abgeschafft sehen würde !

    einklappen einklappen
  • Kannitverstan am 13.06.2019 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie sieht es aus

    Wenn man nicht e-banking betreibt?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • EU, Nein Danke am 13.06.2019 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    ohne Konto

    lebt es sich einfacher, wenn auch immer teurer wie aktuell die Post AG (verlangt für einen Erlagschein 7,90) frecher weise für 5 Sekunden "Arbeit" fordert. Hier wird man in Brüssel natürlich nicht aktiv wie zum Bräunungsgrad des Schnitzels oder Pommes usw, da man dort der Finanz verschrieben, am liebsten Bargeld längst abgeschafft sehen würde !

    • lucifer am 13.06.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

      geht besser, viel besser...

      banken sind witziger.. alles selber machen müssen (dürfen) und dafür gebühren zahlen. das verkaufen sie als kunden freiheit und service , mahhh sind die witzig..

    • Manuela am 17.06.2019 23:31 Report Diesen Beitrag melden

      @ EU, Nein Danke

      Sie haben völlig Recht, am liebsten wäre ihnen der "total gläserne Mensch" Kommunismus Überwachung pur, weit sind wir sowieso nicht mehr weg. Wie kann man nur daran denken das Bargeld abzuschaffen ? , damit man nachvollziehen kann wo der letzte Cent hingegangen ist. Und einen Großteil der Leute ist gar nicht bewusst was sie da fördern wenn sie jeden Kleinbetrag unter 20- mit einer Kreditkarte bezahlen. Unglaublich naiv !!!

    einklappen einklappen
  • Kannitverstan am 13.06.2019 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie sieht es aus

    Wenn man nicht e-banking betreibt?