In Linz

15. Januar 2019 13:24; Akt: 15.01.2019 15:47 Print

Donau-Schiffe wegen Hochwasser evakuiert

Nach dem Schneechaos drohen nun in OÖ Überschwemmungen. In Linz mussten auf der Donau bereits drei Arbeitsschiffe evakuiert werden.

Das Video zeigt die betroffenen Arbeitsschiffe auf der Donau bei Linz.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Tagen hat die weiße Pracht Oberösterreich fest im Griff. Zahlreiche Hallen und Hausdächer mussten abgeräumt werden, Schulen und Skigebiete waren geschlossen, Orte wie Hallstatt (Bez. Gmunden) waren über den Straßenverkehr nicht erreichbar.

Zahlreiche umgestürzte Bäume sorgten zum Beispiel in der Koglerau (Gemeinde Puchenau) und Richtung Bad Leonfelden (Bez. Urfahr-Umgebung) für viele Straßensperren.

Seit Dienstag hat sich die Lage vorerst beruhigt. Neuer Schneefall ist aktuell kein Thema mehr. Auch in den nächsten Tagen bleibt es zwar kalt, allerdings wird kein Schnee erwartet.

Wie berichtet, kann es aber vielerorts zu Überschwemmungen kommen. Das derzeitige Wetter-Chaos hat nun auch eine der größten Linzer Baustellen lahm gelegt.

15 Mitarbeiter waren betroffen

Aufgrund der hohen Pegelstände mussten am Montag auf der Donau drei Arbeitsschiffe evakuiert werden. Diese sind für die Arbeiten an den neuen Bypässen der Voestbrücke notwendig.

Schiffe evakuiert

"Der Pegelstand ist stark gestiegen. Aufgrund der Prognosen für die nächsten Tage haben wir die Schiffe sicherheitshalber aus dem Betrieb genommen", so Paul Weiß von der Asfinag.

Die Boote stehen quer zum Strom, hätten somit bei noch höheren Pegelständen zur Gefahr werden können. Insgesamt waren von den Vorkehrungen 15 Mitarbeiter betroffen.

Rund sechs Stunden dauerte es, bis die Schiffe am Ufer "geparkt" waren. Dort werden sie laut Weiß einige Tage stehen bleiben.

Angst, dass sich die Arbeiten an den Bypässen dadurch stark verzögern, hat Weiß nicht. Er sagt: "Es gibt genügend andere Arbeiten an der Baustelle."

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mip)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sucher am 15.01.2019 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Donau

    Da werden noch vom alten Jahr ein paar Leichen in der Donau vorbeitreiben.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sucher am 15.01.2019 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Donau

    Da werden noch vom alten Jahr ein paar Leichen in der Donau vorbeitreiben.

    • Alternative am 15.01.2019 21:36 Report Diesen Beitrag melden

      Fehlende Messer

      werde da auch gefunden werden . Jetzt weiß ich wenigsten warum wir alle Wasser sparen sollen und uns die EU nur mehr tropfende Duschköpfe und winzige Klospülen vorschreiben . Wahrscheinlich sind wieder die Rechtspopulisten am Hochwasser schuld .

    einklappen einklappen