Kein Stadion beim See

10. Juli 2019 12:34; Akt: 10.07.2019 13:04 Print

Luger lässt sich in Pichling auch auf Plakaten feiern

Der LASK baut sein Stadion nicht beim Pichlinger See. Dafür feiert die Linzer SPÖ jetzt Stadtchef Klaus Luger. In Briefen. Und auch auf Plakaten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der LASK bekommt von der Stadt Linz die Gugl, darf sie umbauen. Blau Weiß Linz bekommt eine eigene Arena im Donaupark. Dafür sind die Pläne für ein eigenes LASK-Stadion beim Pichlinger See vom Tisch.

Diese Lösung wurde vor wenigen Tagen präsentiert – und die Linzer SPÖ hat jetzt eine Info-Offensive dazu gestartet. Kernbotschaft: Stadtchef Klaus Luger ist es zu verdanken, dass das Stadion beim See nicht gebaut wird.

Dazu wurden an Haushalte in Pichling und Ebelsberg Postkarten verschickt – wir berichteten.

Und: In Pichling und Ebelsberg wurden an stark frequentierten Stellen Plakate aufgestellt.

Auf den Dreiecksständern ist der Pichlinger See zu sehen. Darunter steht: "Ebelsberg und Pichling sagen DANKE, HERR BÜRGERMEISTER! Mit der LASK-Stadionlösung haben Sie das Naherholungsgebiet Pichlinger See gerettet".

Ganz klein unten links steht, wer der Absender der Botschaft ist: "Eine Information der SPÖ-Linz,…"

Befragung wäre bevorgestanden

Wie mehrfach berichtet hatte der LASK ja vor, beim Pichlinger See eine neue Arena zu bauen. Heftige Kritik daran gab es von Stadtpolitiker Lorenz Potocnik und der Initiative "Rettet den Pichlinger See".

Zuletzt hatte man so viele Unterschriften gesammelt, dass es im Herbst eine Volksbefragung zum Stadion beim See gegeben hätte.

Dem ist die Politik nach vielen Gesprächen zuvor gekommen. Mit der "Schenkung" der Gugl an den LASK ist das See-Stadion vom Tisch.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rep)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Insider am 10.07.2019 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel hat er bekommen

    Wann wird Luger endlich eingesperrt, oder wird die Aktenaffaire nie aufgeklärt. Es ist Schmiergeld geflossen, damit man die Akten verjähren lässt.

  • Nina am 12.07.2019 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gugl Stadion

    Wenn sich Hr. Luger gerne beliebt machen möchte dann soll er sich überlegen wie er das parkproblem für die Anreiner in der ziegeleistrasse lösen kann. Es sind jetzt schon nicht genügend Parkplätze vorhanden. Wenn dann auch noch ein Parkhaus nur für die Gäste eines fussballsieles od. Für Besucher der Tipps Arena gebaut wird, was wird dann aus den Parkmöglichkeiten bei der Tipps arena die auch bis jetzt von einigen anreinern benutzt wird? Ich würde vorschlagen Herr luger kümmert sich mal um die Bewohner von Linz, die jeden Tag Parkplatz suchen müssen wenn sie nach Hause kommen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nina am 12.07.2019 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gugl Stadion

    Wenn sich Hr. Luger gerne beliebt machen möchte dann soll er sich überlegen wie er das parkproblem für die Anreiner in der ziegeleistrasse lösen kann. Es sind jetzt schon nicht genügend Parkplätze vorhanden. Wenn dann auch noch ein Parkhaus nur für die Gäste eines fussballsieles od. Für Besucher der Tipps Arena gebaut wird, was wird dann aus den Parkmöglichkeiten bei der Tipps arena die auch bis jetzt von einigen anreinern benutzt wird? Ich würde vorschlagen Herr luger kümmert sich mal um die Bewohner von Linz, die jeden Tag Parkplatz suchen müssen wenn sie nach Hause kommen.

  • Insider am 10.07.2019 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel hat er bekommen

    Wann wird Luger endlich eingesperrt, oder wird die Aktenaffaire nie aufgeklärt. Es ist Schmiergeld geflossen, damit man die Akten verjähren lässt.