Aus Pflichtgefühl

28. Januar 2018 11:23; Akt: 28.01.2018 11:23 Print

Trotz Krankheit geht jeder Dritte (!) in die Arbeit

Auch wenn es für sich selber, aber auch die Kollegen nicht gut ist: Jeder dritte Österreicher geht auch wenn er krank ist in die Arbeit.

Laut Arbeiterkammer geht jeder dritte Österreicher krank in die Arbeit. (Bild: iStock)

Laut Arbeiterkammer geht jeder dritte Österreicher krank in die Arbeit. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ganz ehrlich: Haben Sie es auch schon einmal gemacht? Trotz Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder sogar Fieber in die Arbeit zu gehen? Laut des aktuellen Arbeitsgesundheitsmonitors der Arbeiterkammer Oberösterreich macht das immerhin jeder dritte Österreicher.

Doch das ist nicht unproblematisch: Denn damit wird der Arbeitsplatz zur Virenfalle. Erkrankte stecken wieder andere an – ein gefährlicher Teufelskreis. "Leider gehen viele aus Verantwortungsbewusstsein oder Angst vor Jobverlust zur Arbeit, obwohl sie sich besser auskurieren sollten", sagt AK-Präsident Johann Kalliauer.

Denn die Befragung bestätigt, was man ohnedies vermutet. 55 Prozent derer, die nicht das Bett gehütet haben, klagen, dass sie sich müde und angeschlagen fühlen. 44 Prozent waren sogar länger krank. 29 Prozent hatten einen Rückfall.

Natürlich wurde auch nach den Gründen für das ungesunde Vorgehen gefragt. Die sind: Pflichtgefühl gegenüber den Kolleginnen und Kollegen (60 Prozent), keine Vertretung, die die Arbeit erledigen könnte (37 Prozent), Arbeit bleibt liegen (32 Prozent) und Angst vor Konsequenzen (16 Prozent).

Der AK-Präsident fordert deshalb einen Kündigungsschutz im Krankenstand. "Die Beschäftigten hätten dann weniger Angst, wegen Krankheit den Job zu verlieren. Betriebe wiederum wären gezwungen, mehr Personalressourcen für Urlaubs- und Krankenstandsvertretungen einzuplanen", so Kalliauer.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(gs)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fred von Jupiter am 28.01.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Asoziale Unternehmen

    Verantwortungsgefühl oder Angst um den Job?

  • John Milton am 28.01.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Es sollte endlich mehr für die Work Life Balance getan werden. Rauchen ist böse und der Big Mac auch aber Arbeit kann der Gesundheit viel drastischer schaden. Darüber redet keiner!

  • Erika am 28.01.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Krank

    Wie sich doch die Zeiten ändern. Als ich vor Jahren noch in Wien gearbeitet habe (bin Schweizerin) und Krank war, musste ich zum Arzt. Ich fragte ihn, wann ich wieder arbeiten gehen darf. Der schaute mich ganz entgeistert an und sagte, das wurde ich noch nie gefragt! So sieht es heute aus, dass man sich nicht mehr getraut Krank zu sein. Ich war dann auch nicht mehr Krank, sodass ich all die Jahre nicht mehr zum Arzt musste, auch nicht wie ich wieder in der Schweiz war.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 30.01.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit oder Tod

    Und da meint man, Österreicher seien nicht arbeitswillig. Leider steckt man sich erzwungerner nicht nur mit Arbeitseifer an, sondern auch mit Grippe und anderem Mist.

  • Der, Die, Das am 29.01.2018 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Deswegen gehen viele krank arbeiten...

    Es ist also verboten krank arbeiten zu gehen, ok.. Mal kurz überlegen, ein Kollege von mir war jetzt mehrere Monate immer wieder krank, mal länger, mal kürzer, dürfte was schlimmeres sein und seit kurzem den Job los wegen der vielen Krankenstände.. Ja der Kollege hätte viel früher mit der GL eine Lösung finden können und nicht einfach nur krank geschrieben zu sein, gehören immer zwei dazu aber dahin wird es laufen.. Es ist strafbar krank arbeiten zu gehen aber wenn man krank ist und das länger dauert und Pech hat sich seinen Job los, viel Spaß bei der AK, Ar...karte = AN...

  • j.l. am 28.01.2018 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    rein fahrlässig und

    körperverletzung wenn sie wem anstecken. kranke haben sich auszukurieren und nicht leut anzustecken, sowas gehört bestraft

    • Marlene am 28.01.2018 18:07 Report Diesen Beitrag melden

      Angst um Job!

      Die haben einfach nur Angst um ihren Job! Mein Chef hat mich nach einer OP schon nach 3 Tagen angerufen und genötigt in die Firma zu kommen ! So schauts aus!!!

    • j.l. am 28.01.2018 19:30 Report Diesen Beitrag melden

      maelene das tut nichts zur sache

      ich kann auch keinen niederschlagen nur weil er vor mir einen arbeitsplatz bekommen hat. ich verlor schon etliche male die arbeit weil ich krank war. eine leihfirma hatte mir mal jeden tag einen sklaventreiber frühmorgens geschickt ob ich schon gesund bin. keine chance da müssen eben diese sklaventreiber lernen das man eben krank ist wenn sich das keiner gefallen lässt kann sich der schef seinen mist selber machen und fertig

    einklappen einklappen
  • Erika am 28.01.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Krank

    Wie sich doch die Zeiten ändern. Als ich vor Jahren noch in Wien gearbeitet habe (bin Schweizerin) und Krank war, musste ich zum Arzt. Ich fragte ihn, wann ich wieder arbeiten gehen darf. Der schaute mich ganz entgeistert an und sagte, das wurde ich noch nie gefragt! So sieht es heute aus, dass man sich nicht mehr getraut Krank zu sein. Ich war dann auch nicht mehr Krank, sodass ich all die Jahre nicht mehr zum Arzt musste, auch nicht wie ich wieder in der Schweiz war.

  • John Milton am 28.01.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Es sollte endlich mehr für die Work Life Balance getan werden. Rauchen ist böse und der Big Mac auch aber Arbeit kann der Gesundheit viel drastischer schaden. Darüber redet keiner!