Steiermark

07. März 2018 10:01; Akt: 07.03.2018 11:13 Print

Mordalarm in Mariazell: Frau tot aufgefunden

Schock in der Steiermark: Ein Mann soll am Mittwochmorgen seine Ehefrau getötet haben.

(Symbolfoto) (Bild: picturedesk.com)

(Symbolfoto) (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 68-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag steht im Verdacht, in den frühen Morgenstunden des 7. März 2018 seine 66-jährige Ehefrau in einem Mehrparteienhaus im Ortszentrum ermordet zu haben.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, soll er das Opfer mit einem Polster erstickt haben.

Die Polizei wurde kurz vor 9 Uhr von der Rettung verständigt. Der Tatverdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. Zurzeit laufen die Erhebungen.

Es ist die jüngste Bluttat innerhalb kurzer Zeit. In St. Stefan im Rosental hatte ein Mann seine zwei Geschwister und sich selbst getötet. Bei Graz soll außerdem ein Mann seine Großmutter im Schlaf erstickt haben – er legte ein Geständnis ab.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hueher am 07.03.2018 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ob alt oder jung, sind jetzt alle irre?

    Was ist jetzt bei uns los? Täglich liest man über Mord und Totschlag und Messerstechereien, egal ob bei Einheimischen oder Zugereisten, sind alle verrückt geworden? Kann denn niemand friedlich zusammenleben........eine traurige Zeit bricht an oder sehen diese Menschen zuviele Horrorfilme? Schon in der Schule beginnt manches Drama bis hinauf ins hohe Alter, wer versteht das noch?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • hueher am 07.03.2018 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ob alt oder jung, sind jetzt alle irre?

    Was ist jetzt bei uns los? Täglich liest man über Mord und Totschlag und Messerstechereien, egal ob bei Einheimischen oder Zugereisten, sind alle verrückt geworden? Kann denn niemand friedlich zusammenleben........eine traurige Zeit bricht an oder sehen diese Menschen zuviele Horrorfilme? Schon in der Schule beginnt manches Drama bis hinauf ins hohe Alter, wer versteht das noch?

    • Drakensang am 07.03.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hueher

      Hast recht, ist wirklich ein Wahnsinn geworden. So ein Österreich kenne ich nicht und widerspricht auch sehr meiner Erziehung wie auch meinen Grundwerten und denen meiner Eltern. Sicher ein bissi was gab es auch damals um 1970. Auch waren die Informationsmedien damals für beschränkter. Da gab's User ein paar regionale Blätter die Krone, den Kurier, die Presse und ein Fernsehprogramm vom ORF. Was aber sonst auffällt: Die Menschen waren damals viel freundlicher und hatten auch mehr Ehre in sich, wie auch mehr Zusammenhalt untereinander.

    • Christa am 07.03.2018 17:46 Report Diesen Beitrag melden

      Erstickungstod

      Aus anderen Berichterstattungen geht hervor, dass die Frau an einer schweren Krankheit litt, rechtfertigt natürlich diese Tat nicht.

    • Ranzmeier am 08.03.2018 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      Früher war es auch nicht besser

      denken wir an den "Bombenterror von 1945" dem zigtausende unschuldige Menschen zum Opfer gefallen sind oder die Verkehrstoten in den 70 er Jahren gut 1000 mehr bei einem Drittel des Verkehrs. Und dann die Medien Wenn ein Junge seinem Hamster ein Bein abhackt - so traurig diese Entwicklung auch sein mag - wird groß in den Medien darüber berichtet gleichgwichtet wie 100 Bombenopfer in Syrien. Früher wurde über gewisse Banalitäten halt nicht berichtet und die Bevölkerung dadurch weniger aufgehetzt.

    einklappen einklappen