Neue Umkehrschleife

07. Februar 2019 16:56; Akt: 07.02.2019 16:56 Print

6er-Bim dreht ab Herbst in der Geiereckstraße um

Jetzt ist es fix: Ab April wird in der Geiereckstraße (Simmering), direkt unter der A23, eine neue Umkehrschleife für den 6er errichtet.

Die Bim-Linie 6  (Bild: Sabine Hertel)

Die Bim-Linie 6 (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da die Straßenbahn-Linie 11 ab Schulbeginn 2019 die Strecke bis nach Kaiserebersdorf (Simmering) übernimmt, dreht die Linie 6 bereits früher wieder um. Nachdem mehrere Varianten für eine neue Umkehrschleife geprüft wurden, hat sich die Geiereckstraße als beste Lösung für die Fahrgäste herausgestellt, so die Wiener Linien in einer Aussendung. Die neue Umkehrschleife wird ab April direkt unter der A23 gebaut.

Die Vorteile der neuen Schleife: In der Absberggasse (Favoriten) haben die Fahrgäste der Linie 6 und der Linie 11 ab Herbst einen direkten Umsteigepunkt zur Linie D. Mit dieser Lösung wird außerdem die Kapazität im stark genutzten Abschnitt zwischen Quellenplatz und Geiereckstraße für die Fahrgäste um bis zu 80 Prozent erhöht.

Linie 11 verbindet Favoriten und Simmering

"Wir denken das Öffi-Netz als Gesamtes und orientieren uns nicht an Bezirksgrenzen sondern an der besten Lösung für unsere Fahrgäste. Aus unserer Sicht ist eine neue Schleife in der Geiereckstraße die beste Variante", meint Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Wie geplant, nimmt die neue Linie 11 zu Schulbeginn im Herbst 2019 ihren Betrieb auf. Sie verbindet künftig die Bezirke Favoriten und Simmering vom Otto-Probst-Platz bis Kaiserebersdorf und entlastet zusätzlich die hoch frequentierte Linie 6 im Abschnitt Quellenplatz – Reumannplatz – Geiereckstraße.

Die geplanten Änderungen im Überblick:

Linie 11: Die Linie 11 ist künftig von Kaiserebersdorf bis zum Otto-Probst-Platz unterwegs. Sie bindet damit Kaiserebersdorf nicht nur an die U3 an, sondern auch an die U1 am Reumannplatz. Der 11er übernimmt große Streckenteile der Linie 6 und ab dem Reumannplatz ersetzt die Linie 11 künftig die Linie 67 bis zum Otto-Probst-Platz.

Linie 71: Die Linie 71 wird die zweite Straßenbahnverbindung nach Kaiserebersdorf und kehrt damit zu ihren Wurzeln zurück. Sie wird von ihrer derzeitigen Endstelle Zentralfriedhof, 3. Tor wieder nach Kaiserebersdorf verlängert. Erste Arbeiten an der Umkehrschleife in Kaiserebersdorf für eine zweite Straßenbahnlinie wurden bereits gemacht. Mit dem 71er gibt es damit künftig wieder eine Direktverbindung von Kaiserebersdorf in die Innenstadt.

Linie 6: Die Linie 6 soll mit der Verlängerung der Linie 11 in der Geiereckstraße in Simmering enden. Der 6er wird künftig im stark frequentierten Abschnitt Quellenplatz – Reumannplatz – Geiereckstraße von der Linie 11 entlastet und wird damit insgesamt noch zuverlässiger.

70 Millionen Euro für Öffi-Paket

Bis 2020 investieren die Stadt Wien und die Wiener Linien 70 Millionen Euro in den Ausbau und die Beschleunigung des Straßenbahn- und Busnetzes. Der 15A wird durch zusätzliche Busspuren und verbesserte Haltestellen zuverlässiger und schneller. Die Linie D erhält zwei neue Stationen und wird ab Herbst durchs Sonnwendviertel fahren. Auch die Linie O wird verlängert, sie fährt ab 2020 ins Nordbahnhofviertel.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mcgyver am 08.02.2019 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schilda???

    Vor ca. 1/2 jahr wurde die umkehrschleife spinngasse/gräßlplatz herausgerissen - und jetzt will man einen häuserblock! Weiter eine neue schleife bauen (natürlich wird eine neue ampel in der geiselbergstraße gebraucht, und die neugebaute haltestelle geiereckstraße wird natürlich wieder weggerissen!) - ein scherz wer böses denkt - aber wir haben es ja...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mcgyver am 08.02.2019 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schilda???

    Vor ca. 1/2 jahr wurde die umkehrschleife spinngasse/gräßlplatz herausgerissen - und jetzt will man einen häuserblock! Weiter eine neue schleife bauen (natürlich wird eine neue ampel in der geiselbergstraße gebraucht, und die neugebaute haltestelle geiereckstraße wird natürlich wieder weggerissen!) - ein scherz wer böses denkt - aber wir haben es ja...