Donaukanal

22. April 2018 12:37; Akt: 22.04.2018 13:29 Print

Autofahrer flüchten rückwärts vor Mega-Stau

Autofahrer tun Vieles, um einem Stau zu entkommen. Auf der Donaukanalstraße (B 227) wandten sie am Sonntag durchaus kuriose Methoden an.

Das Rückwärts-Spektakel am Donaukanal.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie entkommt man dem Stau auf einer Schnellstraße? Nur, indem man rechtzeitig abfährt, lautet die korrekte Antwort. Ist das nicht möglich, muss man sich wohl oder übel damit abfinden.

Oder auch nicht: Viele Autofahrer in Wien-Döbling griffen am Sonntag Mittag zu etwas unorthodoxeren Methoden. Sie fuhren auf einer Rampe, auf die man normalerweise auf die Donaukanalstraße auffahren kann, für eine über 100 Meter lange Rückwärtsfahrt.

Sehen Sie die Aktion oben im Video!

Das nicht ungefährliche Schauspiel endete damit, dass sie über die Heiligenstädter Lände ausweichen und so dem Stau vermeintlich entkommen konnten.

Ist das erlaubt?
Zu Hinterfragen bleibt, ob diese Aktion überhaupt erlaubt ist. Die Straßenverkehrsordnung verbietet das Rückwärtsfahren in einer Einbahnstraße, nur das Einparken in eine Parklücke ist erlaubt.

Marathon als Stau-Horror
Grund für den stockenden Verkehr sind die zahlreichen Straßensperren, die den reibungslosen Ablauf des Vienna City Marathon gewährleisten. Die Sperre soll mindestens bis zum Nachmittag dauern.

Auf den Ausweichrouten in der ganzen Stadt kam es zu Verzögerungen. Autofahrer mussten sich unter anderem an folgenden Staupunkten gedulden:

* Äußerer Gürtel, zw. Südtiroler Platz u. Ghegastraße
* Felberstraße, stadtauswärts, zw. Äüßeren Gürtel u. Johnstraße
* Innerer Gürtel zw. Währinger u. Nußdorfer Straße
* Innerer Gürtel zw. Fluschützstraße u. Linke Wienzeile
* Schweglerstraße,stadtauswärts, zw. Hütteldorfer Straße u. Felberstraße
* Schönbrunner Straße, zw. Ruckergasse u. Längenfeldgasse
* Maxingstraße, stadteinwärts, zw. Montecucoliplatz u. Hietzinger Hauptstraße

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mcgyver am 22.04.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Information??

    Wer Zeitung liest bzw. Radio hört ist als Autofahrer sicher im Vorteil, wer dies nicht tut (oder verweigert "Ich fahr sowieso, mir kann das nicht passieren") ist klar im Nachteil - hätte mir schon gern einen Polizeiwagen dort gewünscht.......

    einklappen einklappen
  • Johannes Müller am 22.04.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    brave Bürger

    Der tägliche Wahnsinn auf Wiens Straßen. Da werden Einbahnregelungen, doppelte Sperlinien, Abbiegeverbote, ignoriert von Geschwindigkeitsgeboten ganz zu schweigen. Wenn man sich an die Regeln hält und quasi der brave Bürger ist, kann man sich echt vereppelt vorkommen.

  • Christian S. am 22.04.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Egoisten Autofahrer

    Die Gefahr ignorieren, Führerschein abgeben!! Mit den Öffis haben die Leute dann auch keinen Stress mehr mit Stau.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Loppi am 24.04.2018 06:25 Report Diesen Beitrag melden

    Lief doch...

    Aber lief doch super. Hätte hier nicht geklappt. Der deutsche Autofahrer ist gar nicht dazu in der Lage so koordiniert zu fahren. Da hätten das gleich 15 gleichzeitig versucht. Aber so, schön einer nach dem anderen.

  • Michl63 am 22.04.2018 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Der Spaß der einen ist Behinderung der anderen

    Wegen 40.000 "Brot und Spiele" Abhängiger müssen mehr als 1,6 Millionen Menschen leiden....... die rosarotgrüne Welt der Einschränkungen wird hoffentlich bald abgeschafft durch vernünftige Politik - MannIn könnten ja auch auf der Donauinsel laufen .......

  • Johannes Müller am 22.04.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    brave Bürger

    Der tägliche Wahnsinn auf Wiens Straßen. Da werden Einbahnregelungen, doppelte Sperlinien, Abbiegeverbote, ignoriert von Geschwindigkeitsgeboten ganz zu schweigen. Wenn man sich an die Regeln hält und quasi der brave Bürger ist, kann man sich echt vereppelt vorkommen.

  • Van Bello am 22.04.2018 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strafe?

    Und die werden nicht angezeigt??? Anarchie auf Wiens Straßen??

    • Dragan am 22.04.2018 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Van Bello

      Ist gesetzlich erlaubt bei einem Stau!!

    • flipflop am 22.04.2018 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Dragan

      "Ist gesetzlich erlaubt bei einem Stau!!" - Wo das steht zeigst du mir bitte.

    einklappen einklappen
  • Christian S. am 22.04.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Egoisten Autofahrer

    Die Gefahr ignorieren, Führerschein abgeben!! Mit den Öffis haben die Leute dann auch keinen Stress mehr mit Stau.

    • Patrick am 22.04.2018 17:01 Report Diesen Beitrag melden

      bist bissl oag drauf?

      was war da jetzt gefährlich? das würd mich jetzt aber interessieren :D

    • Berger am 30.07.2018 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christian S.

      Sorry, aber welche Gefahr bitte? Gefahr! Nicht irgendwelche Szenarien wie in einem Science-Fiction Film.

    • Berger am 30.07.2018 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick

      Dieser Frage schließe ich mich an. Bitte um Expertenwissen :-)

    einklappen einklappen