Beim Wiener Westbahnhof

26. Januar 2018 16:01; Akt: 26.01.2018 16:08 Print

Dealer (33) spuckt auf der Flucht Drogen aus

Bei einer Kontrolle am Westbahnhof wollte die Polizei einen Nigerianer kontrollieren. Der flüchtete – und entledigte sich dabei seiner Ware. Er wurde gefasst.

Polizeikontrolle am Westbahnhof (Bild: Denise Auer)

Polizeikontrolle am Westbahnhof (Bild: Denise Auer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beamte der Bereitschaftseinheit wurden am Donnerstag im Zuge einer Schwerpunktaktion im Bereich des Westbahnhofes auf eine Gruppe von Personen aufmerksam. Als sich die Beamten näherten, warf einer der Männer einen Gegenstand weg und flüchtete.

Die Polizisten sprinteten hinterher. Es gelang ihnen, dem 33-Jährigen den Fluchtweg abzuschneiden. "Der verdächtige spuckt in weiterer Folge 20 weiße Kugeln mit Suchtgift aus. Bei dem Gegenstand, den der Mann zuvor weggeworfen hatte, handelte es sich um eine größere Verpackung mit 15 Kugeln Suchtgift", so Polizei-Pressesprecherin Irina Steirer. Der Mann wurde festgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ck)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hannah am 26.01.2018 18:27 Report Diesen Beitrag melden

    Man muss nur hinschauen (wollen)

    Ja was ich immer sage, nicht jeder der vor der Polizei wegrennt hat nur den Fahrschein vergessen. Augen auf!

  • Antirotgrünpilzneos am 26.01.2018 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drogen

    Alle Schutzsuchende. Alle!! Wirklich alle! Ohne Ausnahme!! Der Herr Michel Spritzwein kann es bestätigen! Alle!!

  • Lionhunter am 28.01.2018 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Neim zum Drogenhandel

    Drogendealer sofort abschieben. Oft scheint es - als wäre der Drogenhandel fest in afrikanischer Haft. Solange diese Dealer lediglich Strafen im kleinsten Bereich ausfassen - wird sich nichts ändern. Sofortige Abschiebung beim kleinsten Drogendelikt sei es Konsum oder Handel könnte eine Änderung im Sinne aller Wiener bewirken. Die Exekutive braucht mehr Mittel und Zugriffsrechte. Und an alle Wiener als Aufruf ...sobald wir etwas beobachten sofort der Polizei melden!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Lionhunter am 28.01.2018 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Neim zum Drogenhandel

    Drogendealer sofort abschieben. Oft scheint es - als wäre der Drogenhandel fest in afrikanischer Haft. Solange diese Dealer lediglich Strafen im kleinsten Bereich ausfassen - wird sich nichts ändern. Sofortige Abschiebung beim kleinsten Drogendelikt sei es Konsum oder Handel könnte eine Änderung im Sinne aller Wiener bewirken. Die Exekutive braucht mehr Mittel und Zugriffsrechte. Und an alle Wiener als Aufruf ...sobald wir etwas beobachten sofort der Polizei melden!

  • Antirotgrünpilzneos am 26.01.2018 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drogen

    Alle Schutzsuchende. Alle!! Wirklich alle! Ohne Ausnahme!! Der Herr Michel Spritzwein kann es bestätigen! Alle!!

  • Hannah am 26.01.2018 18:27 Report Diesen Beitrag melden

    Man muss nur hinschauen (wollen)

    Ja was ich immer sage, nicht jeder der vor der Polizei wegrennt hat nur den Fahrschein vergessen. Augen auf!