Serbe mit Messer getötet

19. August 2017 16:21; Akt: 19.08.2017 16:25 Print

Ottakring: Kompliment war Grund für Attacke

"Wahnsinn": Das sagte einer der Männer zu einer Dame auf der Ottakringer Straße. Ihr Begleiter war davon nicht sonderlich begeistert und stach zu.

Ein Kompliment war der Auslöser des Streits. (Bild: iStock)

Ein Kompliment war der Auslöser des Streits. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Freunde, ein 28-jähriger Bosnier und ein 37-jähriger Serbe, waren um 4:30 auf der Ottakringer Straße unterwegs, als ihnen ein Pärchen entgegen kam.

Einer der beiden soll zu der Frau gesagt haben, dass es ein Wahnsinn sei um diese Uhrzeit eine so schöne Frau zu treffen. Danach entbrannte ein Streit mit dem Begleiter der Dame.

Wortgefecht schaukelte sich auf

Zuerst war es nichts weiter als ein Wortgefecht. Dieses schaukelte sich hoch, bis es wüste Beschimpfungen hagelte. Dann reichte es dem Begleiter der Frau: Der bislang unbekannte Täter verlor offenbar völlig die Nerven, zückte ein Messer, dass er bei sich trug und stach auf seine zwei Kontrahenten brutal ein.

Mann erlag schweren Verletzungen

Nach der Attacke mussten beide Männer im Spital notoperiert werden. Der Serbe erlag gegen Samstag Mittag seinen Verletzungen im Wiener AKH. Er erlitt mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers. Die Ärzte kämpften vergeblich um sein Leben.

Der verletzte Bosnier ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber weiterhin auf der Intensivstation. Der noch unbekannte Täter ist weiterhin auf der Flucht. Die Polizei fahndet intensiv.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • michl am 19.08.2017 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    numero uno

    die lebenswerteste Stadt

  • Schmid am 19.08.2017 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Auszeichnung

    wo Wien immer diese Auszeichnungen für Lebenswert ....Sicher usw ..daherbekommt ..ist mir ein Rätsel ??!!!

    einklappen einklappen
  • mcgyver am 19.08.2017 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wien

    heute - hoffentlich lesen viele nicht Wiener diese Artikel, damit sie wissen, wie es eigentlich in Wien zugeht - viele leben ja in Ihrer eigenen ländlichen Welt, wo man sich dies nicht vorstellen kann....... Es kommen ja Wahlen!!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • menhir steiner am 20.08.2017 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nacht über Ottakring

    Ein Fehler, dass der Betreiber einer so tollen serbischen Nachtbar ohne bodyguard durch seine eigene Gegend nächtens flaniert. Oder sollte der Bosnier sein Leibwächter gewesen sein? Wenn, so hat er kläglich versagt.

  • Maxi am 20.08.2017 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Toter Serbe....Bar-Chef!!!

    § 1- Ich bin der Chef § 2-Ich habe immer recht § 3-Du tust was ich sage § 4-Sollte ich einmal nicht recht haben,tritt automatisch §1 und §3 in kraft !!!

  • T. am 20.08.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Begleiter

    Also ich glaube nicht dass, die 2 Jungs nur einen Kompliment von sich gegeben haben, da war bestimmt noch mehr dahinter und wahrscheinlich wurde es noch mehr als der Begleiter denen ansprach.

  • deki am 20.08.2017 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte, Bitte, Bitte..

    Also ich bin gebürtiger Serbe .. im Herzen Österreicher ...wir haben hier so ein tolles Land, wo man Lieben, lachen, einfach nur Leben kann ohne Angst zu haben...Bitte Menschheit hört auf mit solchen Sachen und wenn Ihr dieses Leben hier nicht zu schätzen wisst, dann geht bitte...lasst Österreich, Österreich sein...Mein Beileid der Familie .. :(

    • ChrisW am 20.08.2017 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      Pauschale Urteile

      Danke für Deinen Beitrag! Ich bin auch immer dagegen, pauschal zu urteilen. An alle: Vergesst bitte nicht die gut angepassten ehemaligen Zuwanderer. Nur leider ist es halt einfach, pauschal auf eine Menschengruppe zu schimpfen....

    einklappen einklappen
  • myopinion am 20.08.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Ich finde es schlimm, wie sich die Situation da entwickelt hat.