Schreckliche Attacke

11. September 2018 09:58; Akt: 11.09.2018 12:40 Print

Rottweiler beißt Bub (1) in Wien halb tot

Das Kind wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Hier geschah das Drama. (Bild: Google Street View)

Hier geschah das Drama. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 20 Uhr. Die Großeltern spazierten mit ihrem Enkel die Ziegelhofgasse in der Donaustadt entlang, wobei sie das einjährige Kleinkind in ihrer Mitte an den Armen immer wieder spielerisch in die Höhe schaukelten.

Umfrage
Sollen Kampfhund-Rassen verboten werden?
28 %
14 %
1 %
26 %
31 %
Insgesamt 29353 Teilnehmer

Dabei kam ihnen eine 48-Jährige mit ihrem angeleinten Hund entgegen. Plötzlich riss sich der Hund los und packte den Bub am Kopf.

Kind im Spital, Hund abgenommen

Eine Zeugin schlug dem Hund mehrmals auf die Schnauze. In weiterer Folge kam die Hundebesitzerin und band den Hund mit der Leine an einen Baum. Das Kind wurde bis zum Eintreffen der Polizei und der Berufsrettung Wien von einer zufällig vorbeifahrenden Ärztin notdürftig versorgt.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der kleine Bub in ein Krankenhaus gebracht. Der Hund wurde nach dem Wiener Tierhaltegesetz abgenommen und von der Tierrettung ins Tierquartier gebracht.


(Video: Video3)

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 11.09.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Immer das gleiche

    Rottweiler brauchen sehr erfahrene und verantwortungsvolle Hundebesitzer. Leider darf jeder der erwachsen ist einen solchen führen. Alles Gute dem Jungen und baldige Besserung auf diesem Weg.

    einklappen einklappen
  • Katrin am 11.09.2018 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hundehalter

    Verantwortungslose Hundehalter sollten einer Prüfung unterzogen werden!

    einklappen einklappen
  • Mcgyver am 11.09.2018 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Hund

    Mein hunderl macht eh nichts, der ist so lieb und brav - "ätsch eigforn" - wäre nicht das erste mal, leider....

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kirungo am 28.09.2018 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Es ist einfach traurig.

  • Dani am 13.09.2018 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Hallo zusammen!! Auch ich bin ein Besitzer eines sogenannten Listenhund und zwei Mischlingshunde..und ich finde nicht das der Hund Schuld hat sondern der Besitzer den ich als Hundebesitzer muss meinen Hund so gut wie möglich lesen können und ein Beisskorb tut den Hund nicht weh. Ich bin auch Oma von einer 16 Monate jungen Mädchen und ich finde es sehr bedrückend was den armen kleinen Jungen passiert ist. Ich wünsche Ihn viel Kraft und das es ihn schnell wieder gut geht. Die Besitzerin gehört bestraft.

  • @hundeattacken am 12.09.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Es hilft nur allgemeine Maulkorbpflicht

    Das Problem liegt nicht am oberen Ende der Leine. Es kommt darauf an, wie gefährlich ein Hund mit seiner Beißkraft werden kann, wenn er durchdreht. Ein noch so schlecht erzogener Yorkshire Terrier ist keine Gefahr. Wir organisieren eine Kampagne für allgemeine Maulkorbpflicht. Folgt uns auf Twitter:

  • Alex am 12.09.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Ich pfeif eigentlich auf die Rassendiskusion. Ich würde lieber gerne wissen wie es dem Kind jetzt geht? A Wahnsinn, 18 Monate, fast noch ein Baby.

    • Lejla Ilic am 09.10.2018 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alex

      er ist gestorben

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 12.09.2018 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unberechenbar- einmal ist das erste Mal

    Listenhunde sind ja alle "so lieb", bis ihnen irgendwas auf die Nerven geht, dann werden sie zum Berserker.