Charity Gala

21. Oktober 2017 12:56; Akt: 21.10.2017 13:16 Print

680.000 Euro und "99 Luftballons" von Nena!

680 hochkarätige Gäste kamen auf Einladung von Sonja Klima zur Ronald Mc Donalds Kinderhilfe-Gala in die Messe Wien.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

„Wir haben zwar schon viel erreicht, es bleibt aber noch eine Menge zu tun, um Familien und ihren Kindern ein Zuhause auf Zeit in Kliniknähe zu ermöglichen“, betont Kinderhilfe-Präsidentin Sonja Klima.

Über das bombastische Spendeneregbnis ist die Gastgeberin überglücklich. Dafür hat sie ihren treuen Unterstützern auch einiges geboten.

Pop-Ikone Nena, „The Voice Kids“-Finalistin Pia, die Niederösterreicher „Clairvoyants“, Thommy Ten & Amelie van Tass mit ihrer Zaubershow, die Sat1-„It`s Showtime“-Gewinner „Dance Industry“ und „Fancy Funk Foundation“ aus Kärnten mit ihrer Tanz-Performance. Durch den Gala-Abend führten Kristina Inhof und Christian Clerici. Für die Gaumenfreuden sorgte auch heuer wieder DO&CO.

2018 steht die Eröffnung des zweiten Hauses in Wien an, dessen Rohbau bis zur Dachgleiche auch dank der großzügigen Spenden der letztjährigen Gala realisiert werden konnte. In den bereits bestehenden vier Häusern in Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck fanden in den vergangenen 30 Jahren 14.500 Familien ein Zuhause auf Zeit.

„Für die schwer kranken Kinder ist die Nähe ihrer Familien extrem wichtig, denn sie kann den Heilungsprozess um bis zu einem Drittel beschleunigen“, weiß Sonja Klima, „wir leisten so einen wesentlichen Beitrag zur Schließung einer Lücke im Sozialsystem.“

Das geht nur durch die jahrelange Treue von Unterstützern wie zum Beispiel Michael Heinritzi, der mit 41 Standorten zu den größten McDonald‘s-Betreibern zählt - er kam gemeinsam mit Ehefrau Alexandra Swarovski und Tochter Paulina Swarovski (Schwester von Victoria Swarovski) zur Gala.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(man)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.