Hund Samantha

28. Februar 2018 08:34; Akt: 28.02.2018 09:08 Print

Barbra Streisand ließ ihren Hund klonen

Sängerin Barbra Streisand ließ Zellen aus dem Mund und Magen ihrer toten Hündin entnehmen, um daraus Klone zu erstellen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Barbra Streisand verlor vergangenes Jahr ihre geliebte vierbeinige Freundin Samantha, doch vor deren Tod sorgte die 75-Jährige vor. Wie sie selbst in einem Interview mit dem "Variety"-Magazin berichtet, ließ sie Zellen aus dem Mund und Magen der Hündin entnehmen, um daraus Klone des fluffig-weißen Coton de Tuléar zu erstellen.

Inzwischen ist die Musikerin stolze Besitzerin von Miss Violet und Miss Scarlett, die erfolgreich aus Samanthas Zellen geklont wurden - natürlich gegen kostspielige Bezahlung. Im Gespräch mit der Publikation scherzt die "Evergreen"-Hitmacherin, dass ein Foto von ihr mit den Welpen den Untertitel "Schickt die Klone rein" tragen sollte.

Sie fügt hinzu: "Sie haben verschiedene Persönlichkeiten. Ich warte darauf, dass sie älter werden, damit ich sehen kann, ob sie [Samanthas] braune Augen und ihre Ernsthaftigkeit haben."

#NationalPetDay - Sammie

Ein Beitrag geteilt von Barbra Streisand (@barbrastreisand) am

Auch zu den Namen der Tiere hat die Künstlerin eine interessante Anekdote zu erzählen. Als sie in ihrem Zuhause in Malibu ankamen, hatte die Amerikanerin nämlich erst Schwierigkeiten, die Vierbeiner auseinander zu halten - deshalb packte sie sie kurzerhand in farbige Pullis, einmal rot, einmal violett.

Hello Instagram… isn’t my Samantha just precious?

Ein Beitrag geteilt von Barbra Streisand (@barbrastreisand) am

Neben Miss Violet und Miss Scarlett ist Streisand außerdem stolze Besitzerin der Coton de Tuléar-Hundedame Miss Fanny, die zwar kein Klon, dafür eine entfernte Cousine der verstorbenen Hündin ist.

Happy 14th birthday dear little Sammie.

Ein Beitrag geteilt von Barbra Streisand (@barbrastreisand) am

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • murksi am 01.03.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Du meine Güte

    Sowas würde mir im Traum nicht einfallen! Was man mit genügend Geld alles macht...unglaublich!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • murksi am 01.03.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Du meine Güte

    Sowas würde mir im Traum nicht einfallen! Was man mit genügend Geld alles macht...unglaublich!