College-Skandal

13. März 2019 07:16; Akt: 13.03.2019 10:19 Print

TV-Stars zahlen über eine Million Dollar Kaution

"Unehrlichkeit nimmt die US-Regierung sehr ernst": Felicity Huffman und Lori Loughlins Ehemann müssen insgesamt 1.250.000 Dollar berappen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der SAT (scholastic assessment test) wird in den USA benutzt, um die Studientauglichkeit von Schülern zu bewerten. Schneiden sie gut ab, wahren sie ihre Chance, einen Platz an einer renommierten Uni zu bekommen. Passen die Ergebnisse nicht, wird es nichts mit einem sogenannten "Ivy League"-College. Tja, außer die Eltern haben das nötige Kleingeld parat...

Felicity Huffman (56, bekannt aus "Desperate Housewives") soll 15.000 Dollar bezahlt haben, um die Testresultate ihrer ältesten Tochter Sofia Grace (18) aufzubessern. Lori Loughlin (54, "Full House") überwies angeblich sogar eine halbe Million Dollar, um ihre beiden Töchter in die University of Southern California zu bekommen.

Skurril: Unehrlichkeits-Sager über die US-Regierung

Am Dienstagmorgen wurde Huffman laut "Variety" in ihrem Haus in Los Angeles verhaftet. Am Nachmittag legte Richter Alexander F. MacKinnon die Kaution mit 250.000 Dollar fest. Es gehe schließlich um "Unehrlichkeit und das nimmt die Regierung sehr ernst."

Huffman schüttelte verständnislos den Kopf. "Das ist nicht die Art von Person, die ein internationaler Flüchtiger wird", versuchte ihr Anwalt Evan Jenness zu argumentieren. Es half jedoch nichts. Huffmans "Verhalten zeigt eine absolute Bereitschaft, Verhaltensregeln zu brechen und Geld auszugeben, um eine Abkürzung einzulegen", so der Richter.

Ende März geht es weiter

Lori Loughlin war nicht im Gericht anwesend, ihr Mann Mossimo Giannulli bekam allerdings eine Kaution von einer Million Dollar aufgebrummt. Sowohl er als auch Huffman bezahlten, gaben ihre Reisepässe ab und müssen am 29. März wieder vor Gericht erscheinen, diesmal in Boston.

Den Promis wird "mail fraud" (Postbetrug) vorgeworfen. Sie zahlten die Beträge mutmaßlich an den Zulassungsberater William "Rick" Singer, der über ein Netzwerk von College Coaches den Aufnahme-Prozess der Unis manipulierte. Singer gab bereits an, er werde sich schuldig bekennen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Caramba am 14.03.2019 05:44 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nehmen zu wenige

    die Unehrlichkeit der US-Regierung ernst. Am wenigsten deren Wähler

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Caramba am 14.03.2019 05:44 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nehmen zu wenige

    die Unehrlichkeit der US-Regierung ernst. Am wenigsten deren Wähler