Haus getroffen

09. November 2018 15:15; Akt: 09.11.2018 15:37 Print

Schütze ballert auf Kanye und Co bei Videodreh

Kanye West und Rapper Tekashi 6ix9ine stehen unter Schock: Bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Musikvideo fielen Schüsse.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kim Kardashians Ehemann Kanye West (41) und Skandal-Rapper Tekashi 6ix9ine (22) waren gerade dabei ihr neues Musikvideo zu drehen, als plötzlich Schüsse fielen.

Wie "TMZ" berichtet, hat ein Unbekannter um 22.25 Uhr acht Mal auf das Gebäude in Beverly Hills, in dem sich die beiden US-Musiker befanden, geschossen. Dabei soll sogar eine Fensterscheibe eines Schlafzimmers zu Bruch gegangen sein.

Nicki Minaj war auf dem Weg zu dem Dreh
Laut des US-Promi-Portals soll Kanye das Anwesen, das rund 80 Millionen Dollar wert ist, umgehend verlassen haben. Beide Musiker seien wohl auf. Auch US-Rapperin Nicki Minaj (35), die auf dem Weg zu dem Videodreh war, ist nichts passiert. Die Dreharbeiten wurden abgebrochen.

Hat es jemand auf Tekashi abgesehen?
Noch sind die Hintergründe der Tat unklar. Erst im August sind beim Dreh zu 50Cents und Tekashis neuem Musikvideo Schüsse gefallen. Elf Kugeln sollen in die Richtung der beiden Rapper geflogen sein.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DeeJazz 58 am 09.11.2018 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Gegröhle

    als Musik zu bezeichnen ist eine Frechheit. Der 'singt' so wie er ausschaut. Ich kann den Schützen verstehen..

Die neuesten Leser-Kommentare

  • DeeJazz 58 am 09.11.2018 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Gegröhle

    als Musik zu bezeichnen ist eine Frechheit. Der 'singt' so wie er ausschaut. Ich kann den Schützen verstehen..