Presse- und Kontaktverbot

13. Dezember 2018 15:27; Akt: 13.12.2018 15:27 Print

Herzogin Meghan (37) stellt Vater ein Ultimatum

Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin Meghan, äußert sich in der Öffentlichkeit gerne über seine Tochter. Der 37-Jährigen gefällt das allerdings gar nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herzogin Meghan hat genug von den ständigen Presseauftritten ihres Vaters!

Weil Thomas Markle Sr. (74) in den vergangenen Monaten ein Interview nach dem anderen gegeben hatte, tobte seine Tochter vor Wut.

Für die schwangere Herzogin, die im Frühjahr ihr erstes Kind erwartet, gab es daher nur eine Lösung für das Problem: Sie stellte ihrem Vater ein knallhartes Ultimatum!

Vater muss "ruhig bleiben"

"Meghan hat ihm klargemacht, dass sie nur eine Beziehung haben können, wenn er endlich ruhig bleibt!", erklärte eine Freundin der Frau von Prinz Harry (34) gegenüber Vanity Fair.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Su am 14.12.2018 06:28 Report Diesen Beitrag melden

    Der ist nie still

    Der wird nicht aufhören zu "plaudern". Sobald ihm irgendwas nicht passt, wird er alles erzählen. Dem musst einen Vertrag vorlegen und wenn er spricht, eine Saftige Strafe dann tut's ihm wenigstens auch weh

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Su am 14.12.2018 06:28 Report Diesen Beitrag melden

    Der ist nie still

    Der wird nicht aufhören zu "plaudern". Sobald ihm irgendwas nicht passt, wird er alles erzählen. Dem musst einen Vertrag vorlegen und wenn er spricht, eine Saftige Strafe dann tut's ihm wenigstens auch weh