Schmiergeld für Elite-Unis

12. März 2019 19:33; Akt: 13.03.2019 10:10 Print

TV-Stars in riesigen College-Skandal verwickelt

Fünzig Personen sollen in den USA ihre Kinder in Elite-Universitäten eingekauft haben. Darunter auch zwei TV-Stars.

Felicity Huffmann und Lori Loughlin (Bild: Imago/imago stock & people)

Felicity Huffmann und Lori Loughlin (Bild: Imago/imago stock & people)

Fehler gesehen?

"Desperate Housewives"-Star Felicity Huffmann (56) und Lori Loughlin (54), bekannt aus "Full House", stehen gemeinsam mit zahlreichen anderen, teilweise recht einflussreichen Eltern unter Verdacht, ihren Kindern durch Schmiergeldzahlungen die Aufnahme an renommierten Bildungsinstituten wie Yale, Stanford oder UCLA erkauft zu haben.

Huffmann zahlte laut Anklage 15.000 Dollar, um das Testergebnis ihrer ältesten Tochter Sofia Grace (18) aufzubessern. Loughlin und ihrem Mann soll die gute Ausbildung der beiden Töchter sogar eine halbe Million Dollar wert gewesen sein.

Abgewickelt habe das die Beratungsfirma "The Key" und deren Leiter William Rick Singer. Gegen Zahlungen von bis zu 100.000 Dollar wurden Ergebnisse von Eignungstests gefälscht.

In einigen Fällen sollen erfundene Sport-Referenzen erstellt und Trainer an den Unis bestochen worden sein, um die Studenten dort aufzunehmen. Singer, der sich bereits schuldig bekannt hat, soll zwischen 2011 und Februar 2019 so rund 25 Millionen Dollar von Eltern erhalten haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • eb am 12.03.2019 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfair

    Geld regiert die Welt,und die Reichen können es sich immer richten

  • Sonja am 13.03.2019 01:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Also das wissen ja viele das Kinder reicher Eltern oder Schauspieler für ihre Kinder bezahlen das sie alle einen Abschluss bei bekannten UNI haben. Nix neues. Mann siehe Paris Hilton. Die einmal gefragt wurde wie ihre London gefallen hätte..ihre Antwort war , was das wäre. Auch wenn es PR war aber trozdem sind Kinder reicher und bekannter Eltern nicht unbedingt die hellsten. Aber dafür reich.

    einklappen einklappen
  • Klopfgeist am 12.03.2019 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Kommt! Das ist doch nun echt nix Neues. Es ist nicht richtig, klar, aber es ist nichts Neues. Es gibt keine Gerechtigkeit. Nur der, der sich damit arrangieren kann und sich davon nicht ablenken läßt, kommt auf dieser Welt weiter. Selten, so weit wie Geldleute, aber möglich.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dadokta am 13.03.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Reiche sind g'scheit

    Aus JEDER Privat-Uni kommen geschobene Pseudoabsolventen heraus, die ihren Absch(l)uss mit dem Geld der Eltern oder sonst wie gemacht haben. Wer Geld hat hat Macht und wer Macht hat ist klug - der ewige Kreislauf - so lange es solche Vereine von und für Reiche gibt. So wie in der Politik: Gesetze von Gaunern für Gauner. Der normale Bürger darf nur eines: Zahlen. Bin gespannt, wie lange das noch in Frieden so weiter geht - schließlich haben wir Wahl- und Zahlvieh (noch!) Internet und dürfen uns austauschen. Beinahe gratis.

  • Vanessa B am 13.03.2019 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gut, dass

    Gut, dass sie jetzt endlich bestraft werden.

  • Ewald am 13.03.2019 02:35 Report Diesen Beitrag melden

    Sittenbild

    Ist doch hier genau das Gleiche. Hauptsache, die Lehrer haben monatelang frei und die Nachhilfemafia verdient Unsummen. Bildung und selbstständiges Denken ist doch in Wahrheit gar nicht gewollt.

  • Sonja am 13.03.2019 01:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Also das wissen ja viele das Kinder reicher Eltern oder Schauspieler für ihre Kinder bezahlen das sie alle einen Abschluss bei bekannten UNI haben. Nix neues. Mann siehe Paris Hilton. Die einmal gefragt wurde wie ihre London gefallen hätte..ihre Antwort war , was das wäre. Auch wenn es PR war aber trozdem sind Kinder reicher und bekannter Eltern nicht unbedingt die hellsten. Aber dafür reich.

    • Alex am 13.03.2019 03:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sonja

      Bitte vergleichen Sie mal das selbst erarbeitete Einkommen von Frau Hilton mit jedem, den Sie persönlich kennen. Danach beurteilen Sie bitte nochmals den Intellekt der angesprochenen Dame.

    einklappen einklappen
  • Klopfgeist am 12.03.2019 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Kommt! Das ist doch nun echt nix Neues. Es ist nicht richtig, klar, aber es ist nichts Neues. Es gibt keine Gerechtigkeit. Nur der, der sich damit arrangieren kann und sich davon nicht ablenken läßt, kommt auf dieser Welt weiter. Selten, so weit wie Geldleute, aber möglich.