Baby-Schlange verirrte sich in Wohnzimmer

Bild: Fotolia (Symbolbild)
Große Aufregung herrschte am Dienstagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Wolfsgraben (St. Pölten). Eine Schlange zischte durchs im Wohnzimmer. Die Bewohner alarmierten aufgeregt die Silberhelme.
Große Aufregung herrschte am Dienstagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Wolfsgraben (St. Pölten). Eine Schlange zischte durchs Wohnzimmer. Die Bewohner alarmierten aufgeregt die Silberhelme.
Die Feuerwehr Wolfsgraben rückte mit dreizehn Mann zur Schlangensuche aus. Doch die Aufregung legte sich rasch. Bei dem angeblich gefährlichen Tier handelte es sich bloß um eine 30 Zentimeter lange, ungiftige Baby-Äskulapnatter, die es sich unter der Sitzgarnitur gemütlich gemacht hatte.

Einer der Silberhelme packte geschickt zu. Er erwischte das Reptil hinter dem Kopf und trug es ins Freie. Die Schlange wurde im nahegelegnen Wald wieder ausgesetzt. Die Natter verkroch sich sofort unter dem Laub.

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: