Tiroler bremst Drängler aus und wird verprügelt

Bild: Österreichisches Rotes Kreuz
Ein Innsbrucker stieg auf die Bremse, um einen Drängler abzuschütteln - doch dieser rächte sich kurze Zeit später brutal.
Der 39-Jährige war auf der Bundesstraße bei Kirchdorf mit seinen beiden Kindern unterwegs, als ihm ein silbergrauer 5er-BMW mit Kitzbüheler Kennzeichen dicht auffuhr und drängelte. Also stieg er kurz auf die Bremse, um sich mehr Sicherheitsabstand zu verschaffen, erzählte er der Polizei.

Kurze Zeit später, im Ortsgebiet von Kirchdorf, überholte ihn der BMW-Lenker und zwang ihn mit einem riskanten Bremsmanöver zum Stillstand. Der Beifahrer des BMW stieg aus und riss die Fahrertür trotz Gegenwehr auf und schlug dem 39-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht.

Der Innsbrucker musste verletzt ins Krankenhaus; die Polizei fahndet nach dem BMW-Fahrer und dem Angreifer, der laut Opfer mit ausländischem Akzent sprach.

 
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: