Ein Dirndl für Österreich- Fans Jane Seymour

"Ich liebe Salzburg und Österreich, ganz ehrlich." Ex-Bond-Girl Jane Seymour gab am Dienstagabend bei der Premierenfeier zum ersten Stück des Young Directors Project der Salzburger Festspiele in der Galerie Ropac eine Liebeserklärung an das Gastgeber-Land ab. "Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich in Salzburg vor 20 Jahren für eine Neuverfilmung von 'Heidi' vor der Kamera stand."
"Ich liebe Salzburg und Österreich, ganz ehrlich." Ex-Bond-Girl Jane Seymour gab am Dienstagabend bei der Premierenfeier zum ersten Stück des Young Directors Project der Salzburger Festspiele in der Galerie Ropac eine Liebeserklärung an das Gastgeber-Land ab. "Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich in Salzburg vor 20 Jahren für eine Neuverfilmung von 'Heidi' vor der Kamera stand."

Bereits am Nachmittag hatte sich "Dr. Quinn" als "typische" Salzburg-Touristin ein Dirndl-Kleid besorgt, und zwar bei Österreichs Trachtenexpertin Gexi Tostmann in Seewalchen. "Ich habe eine Riesenfreude damit und denke, es passt mir perfekt. Für meine fünf Monate alte Enkelin habe ich auch gleich eines gekauft. Die muss allerdings noch ein bisschen warten: Die kleinste Dirndlkleid-Größe ist erst ab zwei Jahren", so die stolze Großmutter. Für ihren Festspielauftritt warf sich das Ex-Bond-Girl in eine blaue Abendrobe, nachdem sie – neben dem Dirndlkleid – auch schon am Vortag mit ihrem roten Abendkleid auf die Künste österreichischer Schneider, nämlich auf ein Kleid der Wiener Designerin Erika Suess vertraut hatte.

Shopping bei Swarovski mit Sohn und Schwester

Nun steht neben einer Shopping-Tour noch ein Besuch in St. Wolfgang und bei den Swarovski-Kristallwelten in Tirol auf dem Programm, verriet die Schauspielerin. "Die beiden Festspielaufführungen waren wirklich ein Erlebnis. Das Young-Directors-Stück war glücklicherweise in Englisch", so Seymour, die mit Sohn und Schwester nach Salzburg gereist war.

Staraufmarsch mit Hera Lind, Selita Ebanks und Co

Festspielsponsor Montblanc hatte die Schauspielerin zur Premiere nach Salzburg geladen. Mit Ingrid Roosen-Trinks (Vorstand der Montblanc Kulturstiftung) feierten weiters Model Selita Ebanks - sie kam in einem ausgefallenen weißen Kleid -, Jedermann-Buhlschaft Brigitte Hobmeier, die neuerdings in Salzburg den Spitznamen "Red Buhl" hat, die Schauspieler Sunnyi Melles, Clemens Schick, Anja Kruse (ebenfalls im Dirndl von Gexi Tostmann), Nicole Beutler, sowie "Gawain" Christopher Maltman und Autorin Hera Lind.

APA/red.
TimeCreated with Sketch.; Akt: