Mit Kniebeugen kann man kranken Kindern helfen

Mit der Charity-Challenge möchten die Veranstalter auch dieses Jahr wieder kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Bei dieser 30-Sekunden-Challenge zählt jede Kniebeuge: Zwei Wiener haben sich vor Weihnachten etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wie bereits 2017, bringen sie ganz Österreich dazu Sport zu machen und zwar für den guten Zweck. Die Challenge wurde vor einem Jahr von Chuma & Stefan Sports Edition gemeinsam mit B!TONIC Österreich, zu Gunsten von Dreamrocket ins Leben gerufen.

Letztes Jahr haben sich über 2.000 Leute in Österreich aktiv für den guten Zweck eingesetzt und 49.067 Kniebeugen für Weihnachtsgeschenke schwer erkrankter Kinder gespendet. Mit dabei waren auch die Polizei Wien, Feuerwehren, Schulklassen, etliche Sportclubs, Vereine und Einzelpersonen.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch heuer kann man wieder Spendengelder sammeln. Für jede Kniebeuge werden 10 Cent von B!TONIC Österreich an das Projekt Dream Rocket gespendet und damit Weihnachtswünsche erfüllt. Alle Infos dazu finden Sie hier!

Wie macht man bei der #30SekChallenge mit?

1. Machen Sie ein 30-sekündiges Video, indem Sie allein oder in der Gruppe Kniebeugen machen.

2. Laden Sie das Video auf Facebook oder Instagram hoch. Vergessen Sie dabei nicht, es auf "öffentlich" zu stellen.

3. Verwenden den Hashtag #30SekChallenge, damit die Charity-Veranstalter es finden und auszählen können.

4. Nominieren Freunde und erhalte den "Friends-Bonus", dabei werden für jedes hochgeladene Video einer von Ihnen nominierten Person, die Sie markiert hat, 5 Kniebeugen dazugerechnet.



(mz)

Nav-AccountCreated with Sketch. mz TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunitySpende

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren