Bayern führt Kruzifix-Pflicht in Behörden ein

Das bayrische Landeskabinett hat beschlossen, dass in allen Landesbehörden künftig "deutlich wahrnehmbar" Kreuze hängen müssen.
In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. Das erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung.

Konkret heißt es: "Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen."

Den Kommunen, Landkreisen und Bezirken werde empfohlen, "entsprechend zu verfahren".

CommentCreated with Sketch.22 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
BayernWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren