Oma, Mutter und Kinder aus Kutsche geschleudert

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es zwischen einem Auto und einer Pferdekutsche.
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es zwischen einem Auto und einer Pferdekutsche.Bild: zeitungsfoto.at
Vier Verletzte sind nach einem Unfall in Reith bei Seefeld zu beklagen. Ein Autolenker (88) rammte eine Kutsche, die Insassen fielen auf die Straße.
Wie der 88-jährige Autolenker gegenüber der Polizei angab, hatte er versucht, die Kutsche auf der Leutascher Straße zu überholen. Statt vorbeizufahren erwischte er die Kutsche mit zwei Pferden jedoch an der Rückseite und schleifte das Gefährt einige Meter mit. In der Kutsche saßen zu der Zeit eine Großmutter (59), eine Mutter (31) sowie ihre beiden Kinder (1, 4).

Die Großmutter wurden bei dem Zusammenprall aus der Kutsche geschleudert und blieb mit schweren Verletzungen liegen. Die Mutter, ihr kleiner Sohn und die Tochter wurden leicht verletzt. Während die Rettung Mutter und Kinder ins Spital eingeliefert wurden, musste die Großmutter mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Autolenker nicht alkoholisiert. Unverletzt blieb der Kutscher. Bei den Opfern des Unfalls handelte es sich um eine deutsche Familie, die in Tirol ihren Urlaub verbringt. (red)



CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innsbruck-LandNewsTirolVerkehrsunfallRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren