Schweres Zugunglück auf einer Testfahrt in Linz

Personenzug gegen Güterzug! Mitten in Linz kam es zu einem schweren Unfall. Eine Person wurde schwer verletzt, vier weitere leicht.
Es passierte auf einer Abnahmefahrt einer "KISS 2"-Garnitur der WESTbahn mit dem Hersteller. Der Zug fuhr gegen 12.15 Uhr auf einen stehenden Güterzug der Cargo Service GmbH. Passiert ist das Unglück im Bereich des Verschubbahnhofs der ÖBB auf Höhe Turmstraße. Feuerwehr, Rettung und Polizei waren im Großeinsatz.

Eine Person, es handelt sich um dem Lokführer der WESTbahn-Garnitur, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er war eingeklemmt worden, musste von der Feuerwehr befreit werden. Zumindest vier weitere Personen wurden zudem leicht verletzt. Insgesamt waren zum Zeitpunkt des Unfalls zehn Personen in den beiden Zügen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Der Zugverkehr auf der Westbahn war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf der Ebelsberger Umfahrungen kam es hingegen wegen der schwierigen Bergung der Loks zu massiven Behinderungen. Wie lange die Aufräumungsarbeiten noch dauern ist unklar.

Feuerwehrrefernt Vize-Bürgermeister Detlef Wimmer (FPÖ): "Die Linzer Berufsfeuerwehr ist im Einsatz und führt die notwendigen Rettungsmaßnahmen mit den anderen Einsatzkräften durch. Ich danke allen für deren rasche und professionelle Hilfe!"



(gs)

Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichUnfälle/UnglückeZug

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren