"Ihr seid alle Terroristen!": Tumult bei Türken-Demo

Symbolfoto
SymbolfotoBild: picturedesk.com/AP
In Wien-Donaustadt demonstrierten rund 200 Menschen gegen die "Militärintervention der türkischen Regierung in Afrin". Ein Erdogan-Anhänger ließ die Demo eskalieren.
Wegen eines Gegendemonstranten lief am Donnerstag um 15.30 Uhr eine friedliche Protestveranstaltung am Muhammad-Asad-Platz in Wien-Donaustadt aus dem Ruder: Laut Polizei begann der Türke (24) die rund 200 Demo-Teilnehmer mit dem Handy zu filmen. Dabei schrie er: "Ihr seid alle Terroristen!"

"Aufgrund dessen eskalierte die Situation und mehrere, hauptsächlich jugendliche Kundgebungsteilnehmer stürmten auf ihn zu", so Polizei-Pressesprecherin Irina Steirer. Den anwesenden Beamten gelang es schließlich, die Situation zu beruhigen, indem sie den Mann abschirmten und – auch zu seinem eigenen Schutz – außer Hörreichweite der Demonstranten brachten. "Der 24-Jährige wurde wegen Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt", so Steirer.

Als Motiv gab der Erdogan-Fan an, dass er "die Terroristen filmen" wollte. Was er mit dem Videomaterial vor hatte, gab er der Polizei aber nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch.82 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (ck)



Nav-AccountCreated with Sketch. ck TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonaustadtNewsWienProtesteLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema