"Activity" macht ganz Wien nun zum Spielbrett

Bild: zVg
Auf ganz neuen Wegen ist „Activity" aus dem Hause Piatnik unterwegs. Der Partyspiel-Klassiker lädt zur Schnitzeljagd durch die Wiener Innenstadt ein.
Nach dem Log-In unter www.activity.wien kann man ab sofort bei einer großen Activity-Schnitzeljagd durch Wien mitmachen. Rätsel-Videos mit Pantomime, Zeichnen und Erklären, den traditionellen Elementen des Original-Brettspiels, führen die Teilnehmer von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit der Wiener City. Motto: "Activity findet Stadt".



Spielerisch die Stadt entdecken

Zum Start warten sechs verschiedene Wiener Attraktionen auf die Spieler. Welche das sind, wird natürlich nicht verraten, aber es handelt sich überwiegend um eher ausgefallene Ziele. "In 2-3 Stunden kann man diese Sehenswürdigkeiten finden und hat dabei auch noch einen abwechslungsreichen Stadtspaziergang erlebt", betonte Piatnik-Geschäftsführer Dieter Strehl anlässlich der Präsentation der neuen Spielidee. Wenn man die Rätsel-Darstellung entschlüsselt hat und schließlich am Ort mit den richtigen GPS-Koordinaten angekommen ist, gibt es interessante Informationen zu der gesuchten Sehenswürdigkeit und deren Umgebung. Dann wird auch das nächste Video freigeschaltet, und die Suche geht weiter…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.




Piatnik-Chef Dieter Strehl
Piatnik-Chef Dieter Strehl
Gelingt es dem Spieler nicht, den Video-Hinweis zu entschlüsseln, hat er die Möglichkeit, sich zusätzliche Hinweise downzuloaden. Falls auch das nichts nützt, darf man sich ausnahmsweise auch einmal mit Google Maps zum Ziel navigieren lassen. Die Registrierung ist ganz einfach via Facebook oder Google möglich und völlig kostenlos, einzige technische Voraussetzung ist ein Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung. Wer seinen Gratis-Account auf www.activity.wien angelegt hat, kann sofort losstarten, das Spiel bleibt dann für das ganze Jahr 2018 aktiv.

Spiele-Hit für Touristen und Schulklassen

Neben allen Wienern, die ihre Stadt noch besser kennenlernen wollen, hofft Piatnik, auch deutschsprachige Touristen sowie Schulklassen auf Wien-Woche für "Activity findet Stadt" zu begeistern. Zusätzlicher Anreiz: Unter allen, die sich für die spielerische Schnitzeljagd anmelden, werden wöchentlich Piatnik-Brettspiele verlost, unter anderem der neuen Activity-Spielehit "Hol den Horst". Wer seinen Erfolg auf Facebook postet, nimmt zusätzlich an der Verlosung eines "Piatnik-Spieleschrankes" teil: Der Gewinner kann sich seinen ganzen Wohnzimmerkasten mit Gesellschaftsspielen füllen lassen.

Schülerinnen der Höheren Lehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe entwickelten das Spiel mit

Entwickelt wurde das neue Activity Geotagging-Spielkonzept im Auftrag von Piatnik durch die Agentur Hofegger & Partner. Mit an Bord war dabei auch die Höhere Lehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe in der Bergheidengasse in Wien Hietzing. Schülerinnen dieser Schule treten auch als Models in den Rätsel-Videos auf. Zudem gibt es eine Kooperation mit Wien Tourismus bezüglich der Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Tipps in der Umgebung und Kommunikation auf Social Media-Kanälen. (Red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienSpiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen