"Andreas Khol als Kandidat ein Fehler"

Kein Warnschuss für die ÖVP, sondern ein "Treffer" war die Hofburg-Wahlschlappe (Kandidat Khol erreichte nur 11,1 Prozent), so LH-Vize Thomas Stelzer (ÖVP). Er fordert jetzt, dass es "zu Änderungen kommt".
Kein Warnschuss für die ÖVP, sondern ein "Treffer" war die (Kandidat Khol erreichte nur 11,1 Prozent), so LH-Vize Thomas Stelzer (ÖVP). Er fordert jetzt, dass es "zu Änderungen kommt".

Er erwarte sich, dass die ÖVP wieder zur Partei für Leistungswillige wird, will ein Ende der gegenseitigen Schuldzuweisungen von SPÖ und ÖVP.

Außerdem sei Khol als Kandidat im Hinblick auf sein Alter ein Fehler gewesen, so Stelzer zur APA. Was die Stichwahl betrifft, wollen weder OÖVP-Chef Pühringer, noch SPOÖ-Chef Kalliauer abgeben .
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen