"Anfang vom Ende"! Wird PSG zu Zidane-Sargnagel?

Wer gewinnt die Champions League?
Wer gewinnt die Champions League?
zum Duell
Nach dem blamablen Aus im Viertelfinale der Copa del Rey sprach Real-Coach Zinedine Zidane Klartext: "Das ist ein Fiasko. Und ich bin dafür verantwortlich."
Real Madrid schlittert immer tiefer in die Krise. Nach dem Scheitern im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Leganes ist Coach Zinedine Zidane angezählt. Die "Königlichen" gaben den Vorsprung vom 1:0-Auswärtssieg im eigenen Stadion aus der Hand, mussten sich mit 1:2 geschlagen geben.

Das ist der nächste Dämpfer in einer mehr als verkorksten Saison für die Madrilenen. Real liegt mit 19 Punkten Rückstand auf den Erzrivalen FC Barcelona nur auf dem vierten Tabellenplatz. Sogar die Champions-League-Teilnahme in der nächsten Saison ist in Gefahr.

Zidane nahm die Schuld für das Scheitern auf sich, stellte sich vor seine Mannschaft. "Es ist ein Fiasko, für das ich verantwortlich bin. Das war die schlimmste Nacht als Trainer."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Gegen PSG um seinen Job

Der Ernst der Lage ist dem Franzosen bewusst. Ob es im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris St. Germain um seinen Job gehe, fragte ein Journalist. "Ja, das ist mir klar", so Zidane.

"Das war der Anfang vom Ende", schrieb die spanische ASam Donnerstag. So sahen es auch die 45.000 bitterenttäuschten Fans im Santiago Bernabeu, die die Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert bedachten.

Neymar und Co. haben das Schicksal des 45-Jährigen in den Beinen. Die Erfolge der Vergangenheit – zwei Champions-League-Siege, ein Meistertitel, zwei Erfolge bei der Klub-WM – zählen da nichts mehr. (wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
MadridSportFußballPrimera DivisionReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen