"Auch Tabletten" – Alaba gibt Verletzungsupdate

Die Nationalmannschaft zittert um David Alaba, der Bayern-Star laboriert an einem Haarriss in der Rippe. Jetzt sprach der Wiener öffentlich über seine Verletzung.
Ausgerechnet vor den vorentscheidenden EM-Qualifikations-Duellen mit Israel (10. Oktober) und Slowenien (13. Oktober) macht ein Haarriss in der Rippe David Alaba schwer zu schaffen.

"Es geht, wie man es nimmt. Ich hoffe, dass es sich in den nächsten 48 Stunden gut entwickelt", erklärte der 27-Jährige bei einer ÖFB-Pressekonferenz. Der Bayern-Star hofft weiterhin auf einen Einsatz: "Es sind entscheidende Spiele, da will jeder dabei sein und helfen."



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Alaba klärte auch auf, mit welchen Mitteln das Ärzteteam des ÖFB um seine rasche Genesung kämpft. "Es wird sehr viel manuell therapiert, sehr viel betrifft die Lymphen. Auch mit Tabletten. Morgen wird man sehen, wie es geht. 24 Stunden sind sehr viel, da ist viel machbar. Morgen wird man es noch besser sehen können."

ÖFB-Teamchef Franco Foda ergänzte: "Jeder Tag ist da sehr, sehr wichtig."

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballÖFBDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen