"Auf dem Klo lese ich Micky Maus"

Ben Becker interpretiert Paul Celan (): Mit "Zweistimmig" kommt er am 30.10. ins Wiener Konzerthaus. "Heute" sprach mit ihm über den rumänischen Lyriker, unersetzbare Lehrer und Rätsel-Comics.

 Ben Becker interpretiert Paul Celan  (†): Mit "Zweistimmig" kommt er am 30.10. ins Wiener Konzerthaus. "Heute" sprach mit ihm über den rumänischen Lyriker, unersetzbare Lehrer und Rätsel-Comics.

"Heute": Was fasziniert Sie am Schriftsteller Paul Celan?

Ben Becker: "Der Mensch und die Schönheit seiner Sprache. Celan ist ein schöner Schreiber und war ein schöner Mensch."

"Heute": Ihr Lieblingssatz?

Becker: "Besonders liebe ich ´Brief an seinen Sohn Eric´, da steckt sehr viel Liebe drin."

"Heute": Wem lauschen Sie gerne?

Becker: "Da gab’s nur einen: meinen verstorbenen Vater. Er war mein größter Lehrer – ich habe es geliebt, ihm zuzuhören. Er ist unersetzbar."

"Heute": Lesen Sie Ihrer Tochter auch gerne vor?

Becker: "Ja, aber sie liest jetzt lieber selbst. Wir haben seit sieben Jahren ein ´Micky Maus´-Abo: Zuerst liest sie die neueste Ausgabe auf dem Klo, dann ich. Und danach diskutieren wir beide über die Rätsel-Comics.

"Heute": Ihre Lieblings-Micky-Figur?

Becker: "Das verrate ich nicht."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen